Wilde Verfolgungsjagd nach Autodiebstahl

Neubeuern/Feldkirchen-Westerham – In Haft kam ein 33-jähriger wohnsitzloser Spanier, der am Montag gegen 11 Uhr ein Auto in Neubeuern entwendet hatte und sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte, die schließlich in einer Wiese bei Feldkirchen-Westerham endete.

Die Besitzerin des entwendeten Opels hatte den Zündschlüssel im Fahrzeug stecken lassen, während sie einen kurzen Einkauf erledigen wollte.

Als sie den Diebstahl bemerkte, rannte sie auf die Straße und wollte den Spanier aufhalten. Der 33-Jährige fuhr jedoch direkt auf die Frau zu, die sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte.

Seine Flucht führte den Mann über das Inntaldreieck zur Autobahnausfahrt Weyarn, von wo aus er Richtung Feldkirchen-Westerham fuhr. Der Spanier reagierte nicht auf Anhaltesignale, führte während seiner Flucht mehrere waghalsige Überholmanöver aus und versuchte zudem, einen Streifenwagen zu rammen. Schließlich durchbrach er einen Weidezaun und kam auf einer Wiese zum Stehen. Dort erfolgte die Festnahme. re

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel