Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei friedliche Wanderer

-
+
-

Beim Spaziergang um den Schnaitseer Weitsee überholte unser Fotograf zwei Wanderkollegen aus Zapfen und Moos, die unbekannte Naturkünstler mitten auf den Weg gezaubert hatten.

In den Gesichtern kamen Eicheln zum Einsatz, und als Haar dienten Tannenzweige. Auf alle Fälle lohnte es sich, stehen zu bleiben und die Figuren ausgiebig zu betrachten. Trotz mehrerer Nachfragen konnte nicht ermittelt werden, von wem die beiden Kunstwerke stammen, die leider sehr vergänglich sind. Waren es Wildtiere, die sich am Material ergötzten, oder Menschen, die die „Wanderer“ zerstörten? Oder etwa die Natur selbst durch eine Windböe? Unterforsthuber

Kommentare