Zuschuss zur Flutlichtanlage

Amerang – Der Antrag auf Zuschuss für die Sanierung der Beleuchtung des Trainingsplatzes wurde bereits im Dezember 2018 erstmals beraten.

Damals ging der SV Amerang von einem Gesamtaufwand in Höhe von 12 000 Euro aus, wobei lediglich der Austausch der Leuchtmittel angedacht war. Die Gemeinde hatte damals einen Zuschuss von 6000 Euro in Aussicht gestellt.

Im Zuge der weiteren Planungen kam auf, dass der technische Zustand der gesamten Anlage ungenügend ist und daher die Beleuchtung von Grund auf erneuert werden muss.

Eigenleistung von 18 000 Euro nötig

Der Gesamtaufwand für die Neuerrichtung der Flutlichtanlage am Trainingsplatz wird nun auf 70 000 Euro beziffert. Die Kosten beinhalten die Erstellung der Masten samt Fundament, die Verkabelung und die Leuchten. Vorgesehen ist die Errichtung von vier Masten (bisher sechs) mit jeweils zwei Strahlern. Zur Finanzierung wurden Anträge beim Projektträger Jülich (Förderung für Energieeinsparung) und beim BLSV gestellt. Neben den erhofften Förderzuschüssen sollen Eigenleistungen in Höhe von 18 000 Euro erbracht werden. Der Gemeinderat beschloss einhellig einen Zuschuss von 13 000 Euro. ca

Kommentare