Zuschuss für Dorfhelferinnen

Gars – Der Gemeinderat Gars hat in seiner jüngsten Sitzung einen Antrag der „Katholischen Dorfhelferinnen und Betriebshelfer“ auf eine Zuwendung in Höhe von 315 Euro für das Jahr 2020 bewilligt.

Da man die Arbeit der Dorfhelferinnen, die in Familien bei Unfall, Krankenhausaufenthalt, Arbeitsunfähigkeit, Schwangerschaften und Todesfällen tätig werden, wie schon in früheren Jahren weiter unterstützen will, gab es keine Diskussion. Einstimmig fiel darüber hinaus der Beschluss, bis zum Jahr 2026 einen jährlichen Förderbetrag von maximal 400 Euro zu gewähren. mün

Kommentare