Mit der „Zuckerpuppe“ Bewohner des Bürgerheims aufgeheitert

Die Künstler William Danne, Hansi Anzenberger und Constanze Lindner (von links) zaubern ein Lächeln in die Gesichter. re

Haag –. Ein abwechslungsreiches Programm für die Bewohner und Pfleger wurde aus der Kapelle im Bürgerheim St. Kunigund über den Fernseher übertragen.

Der Haager Schauspieler Hansi Anzenberger hatte seine Kollegen Constanze Lindner und William Danne für diesen Nachmittag gewinnen können. Lindner, bekannt aus den Sendungen „Vereinsheim Schwabing“ und „Die Komiker“, gab aus ihren Kabarett-Programmen ihre Figuren „Cordula Brödke“ und „Die Oma“ zum Besten. Für diesen Anlass kam sie als Miss St. Kunigund mit eigens gebastelter Schärpe, herzte die Zuschauer durch die Kamera und erfreute alle mit ihrer liebevollen Art.

Danne, der in verschiedenen Musicals in Deutschland zu sehen ist, sang mit rauchiger Stimme Bill Ramseys Song „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ und als Sauerländer Bäuerin Käthe „Immer wenn ich traurig bin, trink ich einen Korn!“.

Anzenberger, der auf der Haager Bühne seine ersten Schritte und dann seinen Traum zum Beruf erkor, sang den „Königsjodler“, gab ein paar Valentinaden, spielte Klarinette und begleitete sich mit der Ukulele bei dem Lied „Ja so warn’s die alten Rittersleut“.

Zusammen musizierten und sangen die drei Künstler Volkslieder, Schlager und als Finale: „Schön ist es, auf der Welt zu sein“. Den Bewohnern und Pflegern zauberten sie mit ihrer Darbietung ein Lächeln ins Gesicht.

„Es bleibt zu hoffen, dass durch diese Benefizveranstaltung Nachahmer gefunden werden, um dem Personal für ihre Arbeit zu danken und den Bewohnern schöne Momente schenken zu können“, so die Heimleitung. red

Kommentare