Zaun statt Thujenhecke

-
+
-

Maithenbeth – Eine zweieinhalb Meter hohe Thujenhecke soll in einen zwei Meter hohen begrünten Bretterzaun umgewandelt werden.

Dieses Anliegen trug ein Antragsteller aus Innach in der Sitzung des Gemeinderats Maitenbeth vor. Dafür benötigt er eine isolierte Befreiung von den Festsetzungen der Vorgaben in diesem Bereich.

Der Antragsteller begründete sein Vorhaben mit Hühnern und Hund, die niedrigere Zäune überwinden könnten. Außerdem sei das Grundstück von der Kreisstraße aus weithin einsehbar.

Georg Kirchmaier (Bürgerliste) befürchtete Bezugsfälle für die Gemeinde, denn allgemein seien hohe Zäune zu vermeiden. Er sprach sich „für eine gute Begrünung“ aus, weshalb das nur in diesem Bereich sinnvoll sei. Der Zweite Bürgermeister Thomas Köpernik (Bürgerliste), betonte aber, dass dadurch die Thujen verschwinden, die man nicht gerne sehe. Zudem werde der Zaun insgesamt niedriger. Bei drei Gegenstimmen war der Rat dafür. Der Nachbar stellte einen ähnlichen Antrag, für den gelte dasselbe, befand der Rat mit gleichem Ergebnis. kg

Kommentare