Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Festprogramm

O‘zapft is: Mit vier Schlägen hat Bürgermeister Sepp Huber die Obinger Festwochen eröffnet

„Ozapft is“: Bürgermeister Sepp Huber (vorne links), Marketingleiter der Schlossbrauerei Stein, Christian Eder (dahinter), Geschäftsführer der Schlossbrauerei Stein, Markus Milkreiter (vorne rechts) und der Vorsitzende der Feuerwehr Obing, Simon Frank (rechts) beim Fassanstich.
+
„Ozapft is“: Bürgermeister Sepp Huber (vorne links), Marketingleiter der Schlossbrauerei Stein, Christian Eder (dahinter), Geschäftsführer der Schlossbrauerei Stein, Markus Milkreiter (vorne rechts) und der Vorsitzende der Feuerwehr Obing, Simon Frank (rechts) beim Fassanstich.
  • VonChrista Auer
    schließen

Mit vier Schlägen hat Bürgermeister Sepp Huber das Fass angezapft. Das ist in den nächsten Tagen auf den Obinger Festwochen los.

Obing – „Ozapft is“ – mit vier Schlägen und ohne einen Tropfen zu verpritscheln hat Bürgermeister Sepp Huber das erste Fass Festbier der Schlossbrauerei Stein angezapft und damit die Obinger Festwochen eröffnet. Getränkemäßig haben sich die Feuerwehr und die Schützengesellschaft schon mal auf heiße Tage eingestellt und gleich zum Auftakt der beiden 150-jährigen Jubiläen wurde klar, dass nicht nur die Obinger nach der langen Corona bedingten Durststrecke wieder in Feierlaune sind.

Zum Tag der guten Nachbarschaft und der Betriebe waren viele Besucher aus den Nachbargemeinden gekommen, um gemeinsam mit den Festvereinen zu feiern und Veranstalter und Besucher strahlten mit der Sonne um die Wette.

Nach dem Gedenken an ihre verstorbenen und gefallenen Mitglieder am Kriegerdenkmal, haben sich Feuerwehr und Schützen gemeinsam mit den Ortsvereinen und den Pittenharter Patenvereinen mit musikalischer Begleitung der Obinger Blaskapelle auf den Weg zum Festzelt gemacht. „Es war schön, endlich wieder die Musik im Dorf spielen zu hören und gemeinsam zum Zelt zu ziehen,“ fand die zweite Bürgermeisterin Fanni Mayer. Dort sorgte die Obinger Blaskapelle dafür, dass schnell Stimmung aufkam.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

„Es ist ein super Festauftakt“, schwärmte Bürgermeister Sepp Huber. Die Freude auf die Festwochen sei groß. Er wünschte einen guten Festverlauf. „Es ist der Wahnsinn, in ein fast volles Bierzelt zu schauen“, freuten sich der Vorsitzende der Obinger Feuerwehr, Simon Frank und Schützenmeister Robert Ober. Lange sei ungewiss gewesen, ob die Festwochen überhaupt stattfinden könnten und nun gehe es endlich los. Ein großer Dank gehe deshalb auch an die vielen freiwilligen Helfer. Nur dank ihrer tatkräftigen Unterstützung könne so ein Fest auf die Beine gestellt werden. „Nun wünschen wir allen eine schöne Zeit in unserer schönen Heimat“, sagte Frank.

Das ist los

Am 25. Juni, steht der gemeinsame Festabend der beiden Vereine – die Schützen und die Feuerwehr, die beide 150-jähriges Jubiläum haben – mit „dem Grundner Kone mit den 3 Muhagln“ auf dem Programm. Am Sonntag, 26. Juni, ist Schützenfest. Am 29. Juni wird „Da Bobbe“ mit seinem Programm „Bayronman“ zu Höchstform auflaufen. Stimmung ist auch garantiert, wenn das Postamt Trio am Freitag, 1. Juli, zum Wein- und Weißbierfest aufspielt. Schwungvoll geht es mit „Cubaboarische Tradicional“ am Samstag, 2. Juli, weiter. Am 3. Juli ist Feuerwehrfest. Zünftig wird es am Montag, 4. Juli. In bewährter Weise sorgen die Mörntaler beim Altennachmittag für musikalische Unterhaltung, ehe es dann abends mit „14 Hoibe“ hoch hergeht und die Obinger Festwochen ausklingen.

Karten für „Da Bobbe“ am 29. Juni und „Cubaboarische Tradicional“ am 2. Juli 2022 gibt es an Vorverkaufsstellen in Obing beim Getränkemarkt Schnebinger, Elektro Laxganger oder in den Filialen der Raiffeisenbank Chiemgau-Nord in Obing, Seeon und Seebruck, bei der Tankstelle in Pittenhart oder an der Abendkasse. Zudem können Tickets auch online unter www.okticket.de gebucht werden. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Einlass ab 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare