St. Wolfgangs Bürgermeister Gaigl braucht nur einen Stellvertreter

Den Treueeidschworen die neuen Gemeinderäte (von links): Franz Göschl, Günter Kellner, Stefan Müller, Beatrix Contardo, Florian Axenböck, Eva-Maria Rottenwaller und Anton Schneider junior. Weingartner
+
Den Treueeidschworen die neuen Gemeinderäte (von links): Franz Göschl, Günter Kellner, Stefan Müller, Beatrix Contardo, Florian Axenböck, Eva-Maria Rottenwaller und Anton Schneider junior. Weingartner

Der neue Gemeinderat von St. Wolfgang trat erstmals nach der Kommunalwahl zusammen. Tagungsort war wegen der Corona-Pandemie die Goldachhalle. Der wieder gewählte Bürgermeister Ullrich Gaigl (FW) vereidigte gleich sieben neue Mitglieder im Gremium mit 16 Gemeinderäten, darunter drei Frauen.

Von Hermann Weingartner

St. Wolfgang – Auch der wieder gewählte Vizebürgermeister Konrad Bernhard (WG Schönbrunn/Gatterberg) legte den Amtseid ab.

Zum Auftakt sagte Gaigl, er freue „sich schon auf die neue Amtsperiode“. Er wünsche sich eine gute Zusammenarbeit mit konstruktiven Gesprächen und Diskussionen. Der Bürgermeister ging gut vorbereitet in die konstituierende Sitzung.

Verzicht auf Dritten Bürgermeister

Ende April habe eine Besprechung stattgefunden mit jeweils dem Vertreter der im Gemeinderat sitzenden Wählergruppen, der meisten Wählerstimmen hatte. Geeinigt habe sich die Runde unter anderem auf einen Vizebürgermeister sowie den Verzicht auf einen 3. Bürgermeister. Diesem Vorschlag stimmte der Gemeinderat auch einstimmig zu und der Regelung, dass als weiterer Stellvertreter das dienstälteste Gemeinderatsmitglied fungiert.

Armstorf auch berücksichtigen bei Vize-Wahl

Bei der geheimen Wahl des Zweiten Bürgermeisters schlug zunächst Gaigl seinen bisherigen Stellvertreter Bernhard vor. Man habe „gut zusammengearbeitet“. Zu Wort meldete sich dann die WG Armstorf, die als Wahlgewinner einen Sitz mehr (4) im Gremium hat. Günter Kellner forderte, Armstorf sei nach Wolfgang der größte Ortsteil, was sich im Vizebürgermeisteramt widerspiegeln sollte. Er schickte Stefan Müller ins Rennen. Mit 11:6 Stimmen wurde allerdings Bernhard erneut Vizebürgermeister. Der versprach die „vertrauensvolle Zusammenarbeit“ fortzusetzen.

„Gemeindliche Veranstaltungen und Kultur“ – unbesetzt

In der Vorbesprechung wurden auch Vorschläge zur Besetzung der Ausschüsse und Referenten gemacht die Gaigl nun präsentierte. Per Handzeichen wurden alle Kandidaten dann vom Gemeinderat einstimmig gewählt. Neu eingeführt wurde ein Ferienausschuss mit acht Mitgliedern aus allen Gruppierungen. Das Gremium soll während der Sommerferien im August tagen, eventuell auch im Juli. Der Gemeinderat hält seine Sitzungen künftig wieder mittwochs, der Bauausschuss ist montags dran. Nur ein Posten musste offenbleiben. Für das Referat „Gemeindliche Veranstaltungen und Kultur“ fühlte sich keiner aus dem Gemeinderat berufen. Auch kein Stellvertreter für Josef Göschl als wieder gewählter Seniorenreferent fand sich im Gremium. Mit der jetzt ausgeschiedenen Gemeinderätin Christine Fleidl wurde aber eine externe gute Lösung beschlossen, denn die CSU-Frau war bereits Seniorenreferentin. Neu im Gemeinderat sind: Eva-Maria Rottenwaller und Anton Schneider jun. (beide CSU), Beatrix Contardo, Stefan Müller und Günter Kellner (WG Armstorf), Florian Axenböck (FW), Franz Göschl (WG Schönbrunn/Gatterberg).

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Besetzung der Gremien und Ausschüsse:

Bau- und Umweltausschuss: Werner Axenböck, Anton Schneider jun. (beide CSU), Dieter Fischer, Josef Stierstorfer (beide FW), Stefan Müller (WG Armstorf), Franz Göschl (WG Schönbrunn/Gatterberg).

Haupt- und Finanzausschuss: Franz Seidl, Eva-Maria Rottenwaller (beide CSU), Magdalena Wandinger-Strauß (FW), Günter Kellner (WG Armstorf), Josef Göschl, Konrad Bernhard (beide WG Schönbrunn/Gatterberg). Weil einziger Gemeinderat der Landliste Entwicklung Gemeinsam wurde Markus Eberl zumindest als Vertreter in den Bauausschuss sowie Haupt- und Finanzausschuss berufen.

Rechnungsprüfungsausschuss: Vorsitzender Franz Seidl (CSU), Florian Axenböck (FW), Beatrix Contardo (WG Armstorf).

Ferienausschuss: Anton Schneider jun., Werner Axenböck (beide CSU), Magdalena Wandinger-Strauß, Florian Axenböck (beide FW), Stefan Müller, Josef Göschl (beide WG Armstrof), Franz Göschl (WG Schönbrunn/Gatterberg), Markus Eberl (Entwicklung Gemeinsam).

Die Referate des Gemeinderats: Jugendreferent Josef Stierstorfer (FW) mit Vertreter Günter Kellner (WG Armstorf); Seniorenreferent Josef Göschl (WG Armstorf) mit Vertreterin Christine Fleidl(extern); FFW-Referent Florian Axenböck jun. (FW) mit Vertreter Werner Axenböck sen. (CSU). Der Kultur- und Veranstaltungsreferat blieb noch unbesetzt.

Kommentare