„Winter 2020“und Badriazzo Thema

Wasserburg – Eine spannende Tagesordnung hat der Haupt- und Finanzausschuss, der am Dienstag, 29. September, ab 18 Uhr öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses tagt.

Unter anderem geht es um den Antrag der Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler-Wasserburger Block auf Entwicklung einer Wasserburg-App. Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen wünscht die Einrichtung eines Jugendparlaments.

Außerdem geht es um Veranstaltungen im „Wasserburger Winter 2020“ – und ihre Durchführungsmöglichkeiten in Pandemiezeiten. Auch die Entscheidung über die Durchführung des Faschingsballes Badriazzo wird fallen.

Die Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler-Wasserburger Block möchte die Parkhäuser umbenennen. Die Fraktion SPD/Linke Liste Wasserburg hat einen Antrag zu Flächen für Graffiti im öffentlichen Raum gestellt, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ebenso. Die Grünen wollen außerdem zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum bestehende Gebäude aufstocken. Der Wirtschafts-Förderungs-Verbandes Wasserburg hat einen Zuschussantrag für Werbe- und Marketingkosten 2019 gestellt.

Kommentare