Wieder Eschen in Wasserburg gefällt

Die Arbeiten an der Salzburger Straße waren gegen Mittag abgeschlossen.
+
Die Arbeiten an der Salzburger Straße waren gegen Mittag abgeschlossen.

Das Eschensterben ist schuld, dass an der Salzburger Straße in Wasserburg wieder Bäume gefällt werden mussten. Sie waren morsch und drohten, umzustürzen.

Von Winfried Weithofer

Mit einer Ampelregelung wurde in Wasserburg heute, Montagvormittag, der Verkehr an der Salzburger Straße einspurig an den Einsatzfahrzeugen vorbeigeführt: Das Staatliche Bauamt Rosenheim, Zweigstelle Ebersberg, war beauftragt, an der Stelle kurz vor dem Parkplatz etwa zehn größere Bäume zu fällen. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Eschen, die wegen Pilzbefalls morsch geworden waren und umzustürzen drohten. Größere Verkehrsbehinderungen gab es nicht, die sechs Mitarbeiter des Bauamts waren gegen 12.30 Uhr mit der Fällung fertig.

Kommentare