Wie Kirchdorfer Rat die Vereine unterstützt

Kirchdorf – Die Kirchdorfer Gemeinderäte haben ein einheitliches Vorgehen bei Spenden an Vereine im Gemeindegebiet beschlossen.

Anlass war ein Antrag des Schützenvereins Kirchdorf, welcher in einer vorherigen Gemeinderatssitzung um eine Kostenübernahme für einen Teil der Heizkosten des Schießstands gebeten hatte.

Der Gemeinderat einigte sich darauf, dass die Gemeinde nach wie vor den Vereinen die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellt. Die laufenden Kosten wie zum Beispiel für Heizung, Strom oder Versicherungen müssen die Vereine jedoch selbst tragen. Bei Einzelmaßnahmen wie Umbauten muss an den Gemeinderat ein Spendenantrag gestellt werden, welcher dann separat behandelt wird. Der Gemeinderat folgte einstimmig diesem Vorschlag von Bürgermeister Greißl (FWG Kirchdorf).

Der Antrag des Schützenvereines Kirchdorf wurde im Nachgang aufgrund des Grundsatzbeschlusses mit einer Stimme dafür und zehn Stimmen dagegen abgelehnt.

Kommentare