Kreative Lösung

Wenn der Nikolaus wegen Corona Abstand halten muss: Rotter Dirndl und Burschen haben Idee

Nikolausdienst in Corona-Zeiten leisten in Rott  (von links) der Rotter Krampus (Marina Huber), der Nikolaus (Marinus Häusler) und das Engerl (Veronika Häusler), welche die Zwei-Haushalte-Regel einhalten, Krampus und Nikolaus tragen zusätzlich eine Maske.
+
Nikolausdienst in Corona-Zeiten leisten in Rott (von links) der Rotter Krampus (Marina Huber), der Nikolaus (Marinus Häusler) und das Engerl (Veronika Häusler), welche die Zwei-Haushalte-Regel einhalten, Krampus und Nikolaus tragen zusätzlich eine Maske.
  • vonRichard Helm
    schließen

Gegen den erneuten Lockdown kommt selbst der Nikolaus nicht an. Der abendliche Besuch daheim bei den Kindern muss ausfallen. Kreative Lösungen sind gefragt. In Rott hatten Dirndl- und Burschenschaft eine Idee, wie der Nikolaus auf Abstand doch vorbeischauen kann.

Rott – Die Rotter Dirndlschaft hat von der Landjugend die Organisation der Nikolausbesuche übernommen, bei der Rolle des Nikolaus hilft die Burschenschaft mit Personal aus.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Ein Anruf beim Gesundheitsamt bestätigte den Verdacht der Aktiven: Der Besuch des Nikolaus kann heuer nicht wie üblich stattfinden. Die Dirndl kamen deshalb auf eine Idee: einen Alternativ-Nikolaus, der den Kindern durch das Fenster zuwinkt und einen Brief schreibt. Rotter Eltern und Großeltern können noch bis zum 3. Dezember eine E-Mail an rotter.nikolaus@gmail.com schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Per Mausklick in die Bürgerversammlung Rott

Darin sollte Name, Telefon und Adresse stehen sowie die Eigenschaften des Kindes. Die Dirndlschaft schreibt dem Kind dann einen Brief und erklärt unter anderem, warum der Nikolaus nicht kommen kann. Dann fahren Nikolaus, Krampus und Engerl zwischen dem 5. und 6. Dezember die Häuser ab und befestigen den Brief an das Geschenk, das die Eltern bereitgestellt haben. Auf Wunsch kann der Nikolaus an ein Fenster klopfen und den erwartungsvollen Kindern zuwinken.

Vom 1. bis 24.12. jeden Tag ein neues Türchen: Der singende OVB-Adventskalender

Erlös geht an den Verein Silberstreifen

Die Rotter Dirndlschaft will den Kindern ein bisschen Normalität in der Vorweihnachtszeit zurückgeben, sagen Krampus Marina Huber, Nikolaus Marinus Häusler und Engerl Veronika Häusler. Dieses Jahr werden die Aktiven den Verein „Silberstreifen Vogtareuth“ unterstützen.

Mehr zum Thema

Kommentare