Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neubau des Verwaltungsgebäudes ist fertig

Wasserzweckverband der Mittbachgruppe bezieht die neuen Räumlichkeiten in Straßmaier

Bei der Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes:(von links) Thomas Stark, Bernhard Schweiger, Irmgard Hibler, Siegfried Fischer, Josef Kirchmaier, Josef Posch, Sebastian Schart, Christian Appel, Josef Bräustetter, Anton Rutzmoser und Michael Feuerer.
+
Bei der Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes:(von links) Thomas Stark, Bernhard Schweiger, Irmgard Hibler, Siegfried Fischer, Josef Kirchmaier, Josef Posch, Sebastian Schart, Christian Appel, Josef Bräustetter, Anton Rutzmoser und Michael Feuerer.

Mit der Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes in Maitenbeth/Straßmaier wurde der Umzug des Wasserzweckverbandes der Mittbachgruppe in das neue Zuhause jetzt abgeschlossen. Der ehemalige Verbandsvorsitzende und die ausgeschiedenen Verbandsräte wurden dabei verabschiedet.

Maitenbeth – Der Verbandsvorsitzende Thomas Stark hob die Bedeutung des Wasserzweckverbandes für die Gemeinde Maitenbeth und den Markt Isen hervor. Er würdigte die Verdienste des ehemaligen Vorsitzenden Sebastian Schart, der dieses Amt zwölf Jahre bekleidet hatte und unter dessen Regie das neue Verwaltungsgebäude errichtet wurde.

Lesen Sie auch: Bessere Chancen auf ein Wohngrundstück: Maitenbeth beschließt ein Ansiedlungsmodell

Ausgeschieden sind außerdem der ehemalige Bürgermeister von Maitenbeth, Josef Kirchmaier, der ehemalige Bürgermeister von Isen, Siegfried Fischer, die ehemaligen Maitenbether Gemeinderäte Josef Posch und Josef Bräustetter sowie der Zweite Bürgermeister von Isen, Michael Feuerer und Anton Rutzmoser aus Isen.

Die amtierende Bürgermeisterin von Isen, Irmgard Hibler, ging in ihren Grußworten nochmal auf die Verdienste aller Ausgeschiedenen ein und hob die aktuelle und zukünftige Bedeutung des Wasserzweckverbandes für Isen und Maitenbeth hervor.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Laut Stark wurde das ehemalige Raiffeisen-Lagerhaus Areal im Januar 2015 erworben, in den darauffolgenden Jahren wurden Lagerhalle, Werkstatt und Lagerhaus umgebaut und saniert und im Frühjahr 2017 erfolgte dann der Umzug vom Rathaus in Maitenbeth nach Straßmaier. 2018 erfolgte die Beschlussfassung für den Abbruch und den Neubau eines Verwaltungsgebäudes, anschließend die Planung vom Architekturbüro Appel aus Isen und die Genehmigung vom Landratsamt Mühldorf.

Auch interessant: Straße zum Wertstoffhof Maitenbeth ist fertig

Im Frühjahr 2021 konnte das neue Gebäude bezogen werden. Bei den Kosten für Neubau inklusive aller Honorarkosten, Einrichtung und Außenanlagen gelang mit den angesetzten 508.000 Euro eine Punktlandung.

Im Anschluss nahm Gemeindereferent Bernhard Schweiger aus Isen die Einweihung der Räumlichkeiten des Verbandsgebäudes vor. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare