Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Notverbund der Schnaitseer Wasserversorgung

Wasserversorgung in Schnaitsee geregelt

Hier rechts von der Kapelle in Feldmühle in der kleinen Hütte wird der Zusammenschluss zum Notverbund mit der Harpfinger Gruppe eingerichtet.
+
Hier rechts von der Kapelle in Feldmühle in der kleinen Hütte wird der Zusammenschluss zum Notverbund mit der Harpfinger Gruppe eingerichtet.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

Grundeigentümer stimmt zu: So wird Wasserversorgung in Schnaitsee ab sofort geregelt.

Schnaitsee –Zum geplanten Notverbund der Schnaitseer Wasserversorgung mit der Harpfinger Gruppe haben Gespräche mit dem Grundeigentümer Alfons Oberbauer stattgefunden. Dies wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. An Oberbauers Hof in Feldmühle in einem kleinen Nebengebäude wird der Zusammenschluss mit den Anschluss- und Übergabeeinrichtungen erfolgen. Bürgermeister Thomas Schmidinger (CSU) dankte in diesem Zusammenhang der Familie Oberbauer für die komplikationslosen Gespräche.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

In einem Vertrag mit der Harpfinger Gruppe wird die Kostenübernahme durch die Gemeinde sowie der laufende Unterhalt und die Bedingungen geregelt. Einstimmig genehmigte der Rat den Abschluss dieses Vertrages. Zudem wurde die Verwaltung beauftragt, den Entwurf einer Nutzungsvereinbarung mit dem Eigentümer vorzubereiten.

Mehr zum Thema