+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Baustart

Wasserkraft im Fokus: Stauwehr an der Wuhr in Wasserburg wird im Frühjahr saniert

Im Frühjahr beginnen die Sanierungsarbeiten am Wasserkraftwerk an der Wuhr.
+
Im Frühjahr beginnen die Sanierungsarbeiten am Wasserkraftwerk an der Wuhr.
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Eine halbe Million Euro investieren die Stadtwerke Wasserburg in die Sanierung des Stauwehrs an der Wuhr. Die Arbeiten werden im März beginnen und dauern voraussichtlich bis September, teilte Stadtwerkechef Robert Pypetz bei der Vorstellung des Wirtschaftsplans 2022 im Stadtrat mit.

Wasserburg – Die Wehranlage an der Wuhr gibt es bereits seit über 100 Jahren. Es handelt sich um ein kleines Wasserkraftwerk, das etwa 30 Haushalte mit Strom versorgt. Ein Mosaiksteinchen im Bemühen der Stadt um eine grüne Energieversorgung. Doch die Wasserkraftanlage an der Wuhr hat laut Stadtwerke noch eine weitere wichtige Funktion: Sie diene dem Schutz vor Überflutungen. Bei anbahnendem Hochwasser wird der Pegel im Stausau abgesenkt.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Deshalb fiel dem Stadtrat der Beschluss, das Bauwerk zu sanieren, leicht. Der TÜV hatte 2019 festgestellt, dass das Stauwehr erhebliche Schäden aufweist. Es aufzugeben, hätten Kosten verursacht, die um ein Vielfaches höher seien als die Sanierung, hieß es Anfang 2021 bei der einstimmigen Grundsatzentscheidung im Stadtrat, die halbe Million Euro in die Hand zu nehmen. Die Investition stellt heuer die größte im Geschäftsfeld Elektrizität bei den Stadtwerken Wasserburg dar. 80 000 Euro stehen außerdem im Haushaltsplan für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Zentraldepots bereit. Gut 62 000 Euro sind für E-Ladesäulen aufgeführt.

Um die bald beginnenden Bauarbeiten an der Wehranlage durchführen zu können, muss laut Stadtverwaltung der Fußweg zwischen dem Wuhrtal und dem Rastparkplatz an der Salzburger Straße gesperrt werden.

Mehr zum Thema