Wasserburgs Künstlerin häkelt wieder

Gerüstet für den kalten Winter sind die Brunnenfiguren hinter Jakobskirche.
+
Gerüstet für den kalten Winter sind die Brunnenfiguren hinter Jakobskirche.

Ihre Identität verrät die Künstlerin noch immer nicht, doch über ihre neuen Kunstwerke informiert sie die Redaktion der Wasserburger Zeitung, wie angekündigt, fleißig.

Wasserburg–Dieses mal ließ sie sich von dem nahenden Winter inspirieren. „Nicht nur uns, auch den Brunnenfiguren hinter der Jakobskirche wird es langsam kalt“, schreibt sie in einem Brief. Wie immer ist er anonym, unterschrieben mit eingeklebten Wollfäden.

Wir stimmen ihrer Feststellung zitternd zu und wünschen, wir hätten auch so schöne und vor allem warme Mützen, wie die kleinen Figuren. soh

Kommentare