Die Wasserburger Tafel kehrt zum „Normalbetrieb“ zurück

Zum letzten Mal liefert die Tafel heute die Lebensmittel an die Kunden.
+
Zum letzten Mal liefert die Tafel heute die Lebensmittel an die Kunden.

Die Wasserburger Tafel stellt vom Lieferdienst wieder auf Direktabholung um. Der Ausbruch der Corona-Pandemie hatte die Arbeit der Tafel gehörig durcheinander gewirbelt.

Wasserburg – Am Montag, 15. Juni, wird ein letztes Mal die Ware zu den Kunden gebracht, teilt Tafelleiterin Renate Steinbichler mit. Nur Kunden, die gesundheitlich nicht dazu in der Lage sind, zur Tafel zu kommen, werden weiter beliefert.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

Diesen Service hatte die Tafel während des Lockdowns aufgrund der Coron-Pandemie gewählt, um die Kunden und die vielen ehrenamtlichen Helfer, die selber oft aufgrund ihres Alters zur Risikogruppe gehören, zu schützen. Um den Lieferdienst zu organisieren, waren neue Helfer eingesprungen – darunter viele junge Menschen, unter anderem Fußballer der Wasserburger Löwen. „Ohne die Hilfe dieser jungen Menschen wäre die Arbeit in der Tafel während der Corona- Beschränkungen nicht möglich gewesen“, betont Steinbichler.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Ab Montag, 22. Juni, wird die Tafel in der Halle am Gries die Kunden wieder selbst bedienen. „Natürlich unter Wahrung der Hygienevorschriften: Alle tragen einen Mund- Nasenschutz, der Mindestabstand wird eingehalten (das wird auch beim Anstehen kontrolliert), nur wenige Kunden befinden sich gleichzeitig in der Halle, und beim Betreten der Halle müssen die Hände desinfiziert werden“, so die Organisatoren zum Ablauf. „Wir von der Tafel freuen uns darauf, dass wir unsere Kunden nun wieder begrüßen können.“

Die Ausgabe wird ab dem 22. Juni, immer montags zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr in der Halle am Gries auf Grundlage eines Zeitkartensystems stattfinden, teilt die Wasserburger Tafel mit. duc

Kommentare