Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auch der Fasching fällt aus

Wasserburger Stadtgarde sagt schweren Herzens alle Auftritte ab

Letzter Auftritt der Garde: am Faschingsdienstag 2020.
+
Letzter Auftritt der Garde: am Faschingsdienstag 2020.

Nun ist es endgültig beschlossen: Auch die nächste Faschingssaison 2022 wird die Stadtgarde Wasserburg absagen müssen – „schweren Herzens“, wie sie in einer Pressemitteilung betont.

Wasserburg – Für den Fasching ein Konzept zu finden, um mit den aktuellen Regelungen konform zu gehen und niemanden zu gefährden, scheint nicht umsetzbar zu sein, teilt die Garde mit.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Nachdem auch schon der große Ball Badriazzo, eine für die Garde sehr wichtige Veranstaltung, abgesagt wurde, sowie viele Garden aus dem Landkreis sich ebenfalls entschlossen haben, den kommenden Fasching abzusagen, „ist es nur eine schlüssige Konsequenz, die wir damit ziehen“, so die Garde..

Lesen Sie auch: 11. 11. – Corona sorgt bei den Narren im Wasserburger Land für lange Gesichter

Somit wird die Garde 2022 keine ihrer Veranstaltungen durchführen. „Natürlich ist es unendlich traurig für alle aktiven Tänzer und Tänzerinnen, eine weitere Saison die Füße still halten zu müssen, aber wir werden dennoch nicht den Mut verlieren und den Kopf in den Sand stecken. Im neuen Jahr wird, sobald es die Zahlen wieder zulassen, das Training wieder aufgenommen und der Fasching 2023 anvisiert“, verspricht die Stadtgarde. (re)

Kommentare