Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Förderung für das Ehrenamt

Wasserburger Sparkassenstiftungen schütten 86.000 Euro aus

Zusammenkunft im Sparkassensaal: (von links)) Mischa Schubert (Sparkasse), Otto Lederer (Landrat), Alfons Wastlhuber (Verein Ehrensache), Florian Zwingler (Bergwacht), Katrin Meindl (AK 68), Dr. Gordon Hoffmann und Simon Brunnlechner (Romed), David Eisner (Wasserwacht), Patrizia Brambring (Nachbarschaftshilfe), Michael Kölbl (Bürgermeister) und Peter Schwertberger (Sparkasse).
+
Zusammenkunft im Sparkassensaal: (von links)) Mischa Schubert (Sparkasse), Otto Lederer (Landrat), Alfons Wastlhuber (Verein Ehrensache), Florian Zwingler (Bergwacht), Katrin Meindl (AK 68), Dr. Gordon Hoffmann und Simon Brunnlechner (Romed), David Eisner (Wasserwacht), Patrizia Brambring (Nachbarschaftshilfe), Michael Kölbl (Bürgermeister) und Peter Schwertberger (Sparkasse).
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Sie kümmern sich um kranke Kinder, retten Menschenleben, pflegen die Jugendarbeit: Im Wasserburger Land gibt es viele Vereine und Organisationen, die sich im Ehrenamt für soziale und kulturelle Projekte engagieren. Die Sparkassenstiftungen helfen mit Förderungen.

Wasserburg – Im kleinen Rahmen hat die Sparkasse Wasserburg g die Verteilung ihrer Stiftungsgelder für Kultur- und Sozialengagement bekannt gegeben – coronabedingt war der sonst übliche Festakt nicht möglich. Vorstandsvorsitzender Peter Schwertberger hatte trotzdem eine frohe Botschaft zu verkünden: „Es ist diesmal mehr: rund 86.000 Euro.“ Im Vorjahr lag der Gesamtbetrag bei 60.000 Euro.

Sieben Vereine und Organisationen nahmen stellvertretend für insgesamt 50 an der Zusammenkunft im Sparkassensaal teil. Die Zuwendungen seien ein „großes Dankeschön“ an die ehrenamtlich engagierten Helfer, so Schwertberger.

Förderungen in drei Landkreisen

Mit der Sozial- und mit der Kulturstiftung fördert die Sparkasse seit 13 Jahren soziale Projekte und seit mittlerweile 20 Jahren kulturelle Projekte aus der Stadt Wasserburg sowie den Landkreisen Rosenheim, Mühldorf und Erding.

Wertschätzung für das Ehrenamt

Michael Kölbl, Verwaltungsrats- und Stiftungsratsvorsitzender, sagte, es sei für ihn als Bürgermeister eine „tolle Sache“, die Stiftungsmittel weiterreichen zu können. Es gehe ja bei vielen Vereinen „sehr, sehr eng“ zu. Dabei unterstrich Kölbl insbesondere die Bedeutung der Jugendarbeit. Kölbls Stellvertreter in der Stiftung, Landrat Otto Lederer, betonte die Wertschätzung der Ehrenamtlichen, die mit den ausgezahlten Stiftungsgeldern zum Ausdruck komme. Es sei nicht selbstverständlich, dass Geldinstitute sich auf diese Weise einbringen würden.

Mit diesen Worten dankten die bei dem Pressetermin anwesenden Empfänger der Stiftungsgelder für die Förderung:

Das sagen die Vertreter der Vereine

Gordon Hoffmann, Ärztlicher Direktor der Wasserburger Romed-Klinik: „Wir haben in unserem Haus die ganz wichtige Einrichtung der Klinik-Clowns, und ich darf zusammen mit unserem Pflegedienstleiter Simon Brunnlechner stellvertretend diese Spende entgegennehmen.“

Simon Brunnlechner: „Die Klinik-Clowns, die es bei uns seit eineinhalb Jahren gibt, sind eine tolle Sache. Auch während Corona waren sie in der Klinik unterwegs, und sie haben da, wo es möglich war, den Patienten das Leben etwas leichter gemacht, ihnen ein Lächeln geschenkt. Das machen sie ganz, ganz toll.“

Florian Zwingler, Bergwacht Wasserburg: „Unser Gebiet ist die Kampenwand, für unsere Diensthütte haben wir Geld in die Kanalbauerschließung investiert. Wir tun auch viel für die Jugendarbeit, haben in der Jugendgruppe zwölf Mitglieder und 15 Anwärter.“

Katrin Meindl, AK 68 : „Wir stecken das Geld in unseren laufenden Ausstellungsbetrieb, wir können dafür sehr, sehr gut Sahnehäubchen gebrauchen.“

Patrizia Brambring, Nachbarschaftshilfe Isen-Lengdorf-Pemmering: „Ich bedanke mich ganz herzlich für den Geldbetrag. Damit können wir wieder sozial Schwache in unserem Verband unterstützen. Man weiß ja, Heizöl ist recht teuer geworden.“

David Eisner, Wasserwacht Wasserburg: „Wir können das Geld auch gut gebrauchen, weil nach zwei Jahren Pause einiges an Materialkosten anfällt. Wir müssen zum Beispiel neue Ausrüstungen anschaffen. Man muss der Jugend ja was bieten, auch Ausflüge, Events.“

Alfons Wastlhuber, Verein Ehrensache: „Wir sind eine Freiwilligenagentur im Landkreis Mühldorf. Wir wollen Menschen ermutigen, beraten und begleiten, sich mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Erfahrungen für die Mitbürgerinnen zu engagieren. Wir geben auch Ehrenamtskarten aus. Zudem unterstützen wir die Tafel.“

Das sind die geförderten Vereine und Organisationen

Kulturstiftung: Förderungen gehen an den „Förderverein Aktionsbündnis Rio konkret, Lokale Agenda 21 für Wasserburg e. V., an den Theaterkreis Wasserburg (Kindertheater), Wasserburger Bach-Chor, Concenti musicali e.V., Edling, Stadtkapelle Wasserburg, AK 68 Wasserburg, Wasserburger Kammerorchester, Wasserburger Klaviersommer, Kulturkreis Wasserburg e.V., Kreishandwerkerschaft, Theaterkreis Wasserburg, Förderverein Theater Wasserburg e. V., Förderverein Schloss Amerang, Aktionskreis Edling Kultur und Heimat e. V., Verein „Für das Erinnern - KZ Gedenkstätte Mühldorfer Hart e. V.“, Bergwacht Wasserburg, Heimatverein Wasserburg, Förderverein musikalische Samstage, Volksbund Deutsche . Kriegsgräberfürsorge, Förderverein Geschichtszentrum und Museum Mühldorf, Schützenverein Frohsinn Schönbrunn Errichtung Bürgerhaus, Stadt Wasserburg Kultursommer 2020, Förderverein Theater Wasserburg.

Sozialstiftung: Stiftung Attl, Junge MS-Gruppe Wasserburg „WAMSler“, Wasserburger Tafel, Arbeiterwohlfahrt „Jugendzentrum Innsekt, Internationaler Bund, IB-Wohnheim Wasserburg, Kinderschutzbund Rosenheim, Mehrgenerationenhaus Wasserburg,Hilfe für rumänische Waisenkinder, Rosenheimer Aktion für das Leben e.V., Turn- und Sportverein 1880 e. V. Wasserburg a. Inn, Abteilung Basketball, Turn- und Sportverein 1880 e. V. Wasserburg, Abteilung Fußball, BRK Kreisverband Rosenheim Kleiderladen Wasserburg, Bayerische Gesellschaft für psychische Gesundheit, Wasserwacht Wasserburg - Jugend, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Wasserburg, Stadt Wasserburg, Heilig-Geist-Spital-Stiftung, Förderverein Rottmoos e.V., Betreuungshof Rottmoos, Freiwillige Feuerwehr Wasserburg, Freiwillige Feuerwehr Attel-Reitmehring, Wasserburger Wunschbaum, Stiftung Ambulantes Kinderhospitz München, Stiftung Attl, Babylotsin Romed Klinik Wasserburg,Nachbarschaftshilfe Isen-Lengdorg-Pemmering, Freiwilligenagentur Ehrensache e.V., Lernen vor Ort, LA Mühldorf, Schellen Sau e.V., Romed-Klinik Wasserburg.

Daten zu den Stiftungen

Sparkassen-Kulturstiftung:

• Grundstockvermögen: 1,4 Millionen Euro

• Ausschüttung: 36.200 Euro an 23 Vereine

• Ausschüttungen seit Gründung: 687.000 Euro.

Sparkassen-Sozialstiftung:

• Grundstockvermögen: 1,8 Millionen Euro

• Ausschüttung: 49.921 Euro an 27 Vereine

• Ausschüttungen seit Gründung: 560.000 Euro.

Kommentare