Wasserburger Ferienrätsel führt nach Schnaitsee auf schönen alten Hof

Diese Schnaitseer Haustür aus dem Jahr 1912 ist original erhalten und zeigt dadurch auch schon die „Patina“ von 108 Jahren. Das Portal ziert die Inschrift „19 F.R.L 12“.
+
Diese Schnaitseer Haustür aus dem Jahr 1912 ist original erhalten und zeigt dadurch auch schon die „Patina“ von 108 Jahren. Das Portal ziert die Inschrift „19 F.R.L 12“.

Hier gibt es eine ganz besondere Bewohnerin. Sie hat vier Beine und einen ziemlich großen Bauch. Das Wasserburger Ferienrätsel dreht sich heute um diese drollige Dame.

Von Josef Unterforsthuber

Schnaitsee – Seit 108 Jahren ziert diese alte Haustür den Eingang eines alleinstehenden Gehöftes in Kaltbrunn in der Gemeinde Schnaitsee – hier spielt heute unser Ferienrätsel. 1912 wurde der alte Hof, der erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt wurde, umgebaut. Drei Brüder, Franz, Josef und Anton haben dabei alles, was sich um den Werkstoff Holz drehte, selber geschreinert und gedrechselt.

Neben der prächtigen Haustür fallen hier besonders die Treppen in das Obergeschoß und auf den Dachboden auf. Diese herrlichen Schnitzarbeiten! Auch im Stadel wurde von den Brüdern alles selbst gemacht.

Zum Leidwesen der Eltern Franz und Rosina ist der älteste Bruder Franz 1914 bei Verdun gefallen. Dieser orakelte schon beim Abschied von daheim, dass er sein Elternhaus nicht mehr sehen werde. Das erzählte sein Bruder Josef, der als Zweitgeborener dann den Hof übernommen hatte, seinen fünf Enkelkindern immer wieder, um die Erinnerung wach zu halten.

Heute lebt die jüngste Enkelin zusammen mit ihrem Mann und drei Kindern auf dem altehrwürdigen Hof, der auch durch das Kunstwerk „Ahorngehege“ des Holzkünstlers Hermann Dressler auf der Südwestseite des Vierfirsthofes bekannt ist.

Hier lebt aber auch ein besonderes Haustier, über das die OVB-Heimatzeitungen schon berichtet haben. Kleiner Tipp: Es ist eine Dame mit ausgeprägtem Appetit und Rubensfigur. Auf www.ovb-online lohnt eine Recherche.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

Wie lautet der Name des liebenswerten vierbeinigen Mitbewohners?

Wenn Sie die richtige Antwort kennen, dann notieren Sie den vierten Buchstaben ins Kästchen Nummer 9 und den siebten Buchstaben ins 53. Kästchen auf dem Lösungscoupon.

Sie können tolle Preise gewinnen, die die Sponsoren trotz Corona zur Verfügung stellen.

• Ballonfahrt (spendiert von der Firma Meggle für zwei Personen)

• drei Stunden im Waldseilgarten inclusive Park-Eintritt für zwei Personen (vom Wildfreizeitpark Oberreith)

• Gutschein für eine Führung durch „EFA Mobile Zeiten“, die Automobilausstellungin in Amerang (für zwei Personen)

• zwei Tageskarten für das Badria inklusive Sauna (gestiftet von den Stadtwerken)

• Wasserburg-Einkaufsgutscheine für die WFV-Mitgliedsgeschäfte in Höhe von je 20 Euro (gestiftet vom Wirtschaftsförderungsverband)

• ein Blumenstrauß, gestiftet und gebunden von Floristin Pia Danzer aus Wasserburg

• zwei Gutscheine über ein Marienplatz-Frühstück und drei Burger-Gutscheine für den Stechl-Keller (gestiftet von Wirt Peter Fichter)

• ein Frühstück für zwei Personen im Schlosscafé Amerang (gestiftet von Veronique Witzigmann, die dort am 15. August öffnet)

• ein Gutschein über 90-minütige Stadtführung für eine Gruppe von 20 Personen, gestiftet von der Touristinfo Wasserburg

• ein Tefal Kontaktgrill (Tisch-Grill), gestiftet vom OVB Medienhaus

• eine Instax Mini 9 Sofortbildkamera (gestiftet vom OVB Medienhaus)

• ein Kärcher Mehrzwecksauger (gestiftet vom OVB Medienhaus).

Das könnte Sie auch interessieren: Wo Einhörner über die Totenruhe wachen: Das Ferienrätsel führt zum Wasserburger Altstadtfriedhof

Kommentare