Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NEUE SINGLE KOMMT AM 14. MAI

Wasserburger „Briada“ versprühen mit neuer Single „Ja Nina“ pure Lebensfreude

Male und Chris Scheitzeneder sind das Duo „Briada“ und bringen am 14. Mai mit „Ja Nina“ bereits ihre zweite Single heraus. Die Wasserburger sind bekannt durch ihre frühere Band „Born Wild“.
+
Male und Chris Scheitzeneder sind das Duo „Briada“ und bringen am 14. Mai mit „Ja Nina“ bereits ihre zweite Single heraus. Die Wasserburger sind bekannt durch ihre frühere Band „Born Wild“.
  • Andrea Klemm
    vonAndrea Klemm
    schließen

„Neuanfang“ war ihre erste Single, nun veröffentlichen die „Briada“ mit „Ja Nina“ bereits ihr nächstes Stück. Die Wasserburger Brüder Male und Chris Scheitzeneder machen lässig entspannten Mundart-Pop und erzählen echte Geschichten. Die zwei sind 33 und 35 Jahre alt und sind musikalisch bei sich selbst angekommen.

Wasserburg – Die „Briada“legen ihre nächste Single nach und veröffentlichen am 14. Mai „Ja Nina“. Chris und Male Scheitzeneder sind gebürtige Wasserburger. In der Region kennt man sie als Teil der Coverband „Born Wild“ aus Unterreit. Nun starten sie als Duo mit dem Mundart-Projekt „Briada“ durch.

Am 9. April kam ihre erste Single „Neuanfang“auf den Markt. Den beiden geht es darum, ihr eigenes kreatives Ding zu machen, ohne die Rechte an einen Produzenten abzutreten und am Ende doch nur Retorten-Songs zu performen. Der 35-jährige Chris und der 33-jährige Male sagen, dass sie musikalisch bei sich selbst angekommen sind.

Mit viel Selbstkritik und Lebenserfahrung im Gepäck haben sie als Duo den „Neuanfang“ gewagt. In „Ja Nina“ sprechen sie davon, was passiert, wenn man zu sehr auf andere hört, dass es besser ist, seine alten Ziele zu überdenken und nicht nach „dem großen Ding zu jagen“, wenn man das eigentlich schon gefunden hat. „Wir machen nur des, was uns gfoit, und was uns beieinander hoit“, heißt eine Liedzeile, in dem Song, der pure Lebensfreude versprüht.

Mehr zum Thema

Kommentare