Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ENDLICH WIEDER AUFTRITTE MÖGLICH

Wasserburger Bläserjugend begeistert 200 Gäste mit einem Konzert

Das Trompetenregister der Bläserjugend aus der Stadtkapelle zeigte sein Können.
+
Das Trompetenregister der Bläserjugend aus der Stadtkapelle zeigte sein Können.

Endlich wieder auftreten: Die Wasserburger Bläserjugend freute sich über diese Möglichkeit. Auch das Publikum genoss die Auftritte des Nachwuchses der Stadtkapelle auf dem Areal des Altstadtbiergartens. Ein Stück Normalität kehrt zurück.

Wasserburg – Mit einem kleinen Konzert unter freiem Himmel beschlossen die Bläserklassen an der Wasserburger Grundschule am Gries und das Ausbildungsorchester Bläserjugend der Stadtkapelle das Schuljahr 2020/2021. „Es war nicht einfach in diesen Corona-Zeiten, aber wir haben es gemeinsam erfolgreich geschafft“, sagte Martin Zwiefelhofer in seiner Funktion aus Ausbildungsleiter des Wasserburger Blasorchesters.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Nur knapp vier Wochen Zeit hatten die Verantwortlichen Peter Weber von der Grundschule und der Ausbildungsleiter der Stadtkapelle mit seinem Dirigenten der Bläserjugend, Georg Auer, für die Organisation dieser fast schon als spontan geltenden Veranstaltung. Spontan war auch die Entscheidung der SAS-Veranstaltungen GmbH, die mitten in den Vorbereitungen zum „Wasserburger Sommer “ die Fläche und die Sitzgarnituren des Altstadtbiergartens kostenlos zur Verfügung stellte.

Mitwirkung des Publikums war gefragt

Georg Auer (links) von der Bläserjugend der Stadtkapelle und Peter Weber (rechts) dirigieren gemeinsam das zusammengefügte Orchester.

Eingeladen zum Konzert waren in erster Linie die Familien der musikbegeisterten Mädchen und Buben. Mama und Papa mit Oma und Opa und dazu die Geschwister waren erschienen, sodass 200 zuhörende und zusehende Gäste da waren. Die Freude und der Spaß am Musizieren und am Zuhören selbst wurden zum Programm. Denn die Mitwirkung des Publikums war gefragt, wie beispielsweise beim Stampfen und Klatschen für den Rhythmus von „We Will Rock You“ der Rockgruppe „Queen“.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikelrund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Martin Zwiefelhofer verabschiedete im Rahmen der Veranstaltung die am Projekt Bläserklassen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der vierten Jahrgangsstufe der Grundschule. Die jungen Instrumentalisten finden eine weitere musikalische Bleibe in der eigenen Bläserschule der Stadtkapelle. Wieder einmal wurde auch deutlich, wie gut die Zusammenarbeit mit der Grundschule am Gries ist.

Ein besonderer Dank der Stadtkapelle galt deshalb Peter Weber als musikalischem Leiter und Pädagogen der Bläserklasse n und aufgrund der großen Unterstützung auch der Schulleiterin Sabine Obermaier-Tanner.

Groß war am Ende der kurzweiligen Veranstaltung der Applaus – ein gutes Zeichen für eine gute musikalische Bildung.

Mehr zum Thema

Kommentare