Wasserburger Bach-Chor: Gibt es noch eine Konzertchance in diesem Jahr?

Der Bach-Chor, hier bei einer Probe vor der Corona-Pandemie, kann sein Jubiläum heuer vermutlich nicht feiern.
+
Der Bach-Chor, hier bei einer Probe vor der Corona-Pandemie, kann sein Jubiläum heuer vermutlich nicht feiern.
  • Heike Duczek
    vonHeike Duczek
    schließen

Er ist eine kulturelle Institution in Wasserburg: Der Bach-Chor steht für anspruchsvolle Konzerte mit hoher Qualität.. Heuer wäre eine ganze Reihe geplant gewesen. Doch daraus wird wohl nichts. Doch es gibt noch ein weiteres Problem.

Wasserburg – 2020 hätte der Wasserburger Bach-Chor sein 35-jähriges Bestehen gefeiert – unter anderem mit einer Reihe von Veranstaltungen. Corona hat diese Pläne durchkreuzt. Vielleicht gibt es im Jubiläumsjahr gar keine Konzertchance mehr.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Die Stadt gibt dem bekannten Chor einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 7000 Euro aus Mitteln der Anna-Klammer-Kulturstiftung – in der Hoffnung, dass die Konzerte bald nachgeholt werden können. Der Haupt- und Finanzausschuss befürwortete einstimmig die Bezuschussung.

Armin Sinzinger (Wasserburger Block) stellte zur Diskussion, ob der Betrag nicht erst 2021 ausgezahlt werden sollte, wenn zu vermuten sei, dass heuer keine Konzerte mehr stattfinden könnten. Zweiter Bürgermeister Werner Gartner (SPD) appellierte, „nicht umeinander zu eiern und in Pfennigfuchserei abzudriften“. Heike Maas (CSU) sprach von einem Zuschuss, der auch die Anerkennung der Stadt für die geleistete Arbeit ausdrücke, Bürgermeister Michael Kölbl (SPD) von einer Förderung, die als Signal in schwierigen Zeiten an Kulturschaffende zu verstehen sei. Kämmerer Konrad Doser hofft außerdem, dass es im Herbst doch noch ein Konzert geben kann. duc

Kommentare