Wasserburg umarmt sich – symbolisch

+

„Auch wenn wir körperlichen Kontakt in dieser Zeit einschränken müssen, symbolisch sollten wir uns umarmen“, findet unser Karikaturist Reinhard Reindl.

Viele Bürger im Wasserburger und Haager Land füllen derzeit die Buchstaben von „Wasserburg am Inn“ in der Tat mit viel Leben: Sie helfen Nachbarn, kümmern sich – auch ohne direkten Kontakt – um Familien in Quarantäne, halten sich in der großen Mehrheit an die Abstandsregelungen und Ausgangsbeschränkungen. „Bleiben Sie gesund“, wünscht Reindl unseren Lesern. Er ist überzeugt: Die Solidarität der Bürger wird das Coronavirus zu Boden strecken. Reindl

Kommentare