„Wanger Urgestein“ feiert 90. Geburtstag

Florian Binsteiner feierte seinen 90. Geburtstag.
+
Florian Binsteiner feierte seinen 90. Geburtstag.

Unterreit –. Auf einem Hügel über Wang mit Blick auf das Inntal steht das Elternhaus von Florian Bin steiner, das seit seiner Geburt Heimat für ihn und seine Familie ist.

Der Jubilar lebt nun schon 90 Jahre dort und erinnert sich an die vielen vergangenen Jahre. Am 4. Juli 1930 erblickte er das Licht der Welt und wuchs mit fünf Geschwistern auf. „Olle hob i überlebt“, meint er ein wenig nachdenklich. Nach der Schulzeit in Wang arbeitete er in einer Schleiferei in Wasserburg, bevor er als Knecht bei einem Bauern in der Nachbarschaft sein Brot verdiente. „Fünf Mark in der Woch‘ war der Lohn.“

Anschließend war er 40 Jahre beim Innwerk beschäftigt, die Teufelsbruck und Gars waren seine Arbeitsstellen. Krankheitsbedingt ging er in den Vorruhestand und als der Wanger Pfarrer ihn fragte, ob er sich um den Pfarrhof kümmern wolle, sagte er gerne zu. So war der Jubilar bis ins hohe Alter noch 20 Jahre damit beschäftigt, den Pfarrhof „außen rum“ in Schuss zu halten. Ein zweiter glücklicher Lebensabschnitt begann im Jahr 1970 mit der Heirat mit Maria Irgmaier aus Aschau. Da die Ehe leider kinderlos blieb, vererbten sie ihren Besitz Hans und Petra Vorderwestner. Bereits vor zwölf Jahren musste Florian Binsteiner seine Gattin auf ihrem letzten Erdenweg begleiten. Trotz mehrerer Operationen kümmert er sich immer noch um den Haushalt, natürlich unterstützt von seiner Familie. Seit einem Beckenbruch ist er auf den Rollator angewiesen. Solange es die Gesundheit erlaubte, besuchte er den Seniorenclub Wang. Seinen Geburtstag feierte er mit seiner Familie im Gasthaus Zimmermann. Bürgermeister Christian Seidl und Elisabeth Fleidl im Namen der Pfarrei schlossen sich gerne den Glückwünschen an. fim

Kommentare