Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FRAUENGEMEINSCHAFT VERABSCHIEDET SIBYLLE BLANK

Vorstand berät sich über die Erhöhung der Beiträge ab nächsten Jahr in Albaching

Wurde als Leiterin des Frauensingkreises verabschiedet: Sibylle Blank (links). Unser Bild zeigt sie mit Vorsitzender Ingrid Schreyer.
+
Wurde als Leiterin des Frauensingkreises verabschiedet: Sibylle Blank (links). Unser Bild zeigt sie mit Vorsitzender Ingrid Schreyer.

Die Jahresversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft fand kürzlich im Wirtshaus Kalteneck statt. Die Vorsitzende, Ingrid Schreyer, berichtete über geplante und ausgeführte Aktivitäten des vergangenen Jahres. Diese fielen oftmals den Corona-Bestimmungen zum Opfer.

Albaching – So konnten dennoch der Kreuzweg, eine „Mutmach“-Andacht, eine Maiandacht und ein Krankengottesdienst gefeiert und Kräuterbuschen gebunden werden.

Die nächsten geplanten Veranstaltungen sind eine Besichtigung der Landesgartenschau in Ingolstadt und die Sternwallfahrt nach Altötting. Sibylle Blank, die lange Jahre den Frauensingkreis Albaching leitete, wurde mit Applaus verabschiedet. Die Anwesenden bedauerten ihr Ausscheiden.

Als Nächstes folgte der Kassenbericht von Marlies Barth. Die Kassenprüfer Elisabeth Seidinger und Resi Birkmaier bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Der Vorstand wurde entlastet.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Anschließend wurde über die Beitragserhöhung ab 2022 diskutiert. Die Vorsitzende gab zu verstehen, dass der gesamte Vorstand mit Überzeugung hinter den Zielen der Katholischen Frauengemeinschaft stehe und führte Gründe auf, warum es sich lohne, Mitglied zu sein. Es sei wichtig, nicht nur das Freizeitangebot zu sehen, sondern auch die gesellschaftlichen und politischen Aufgaben.re

Mehr zum Thema

Kommentare