Aus und vorbei nach 108 Jahren im Schnaitseer Gemeinderat

Die acht Ratsmitglieder, die aufgehört haben: (hinten von links) Georg Reiter, Hans Kirmaier, Alois Randlinger, Peter Irlbacher und Dr. Theodor Danzl sowie vorne (von links) Anna Scheitzeneder, Dr. Rosina Wäsle und Konrad Irl. Unterforsthuber

Schnaitsee – Jetzt ist Schluss für acht verdiente ehrenamtliche Gemeinderatsmitglieder in Schnaitsee.

Dabei sind die 24-jährigen Dienstzeiten von Dr. Theo Danzl (CSU) und Peter Irlbacher (ÜWG) besonders hervorzuheben. In ihre Verantwortung fielen 5272 Beschlüsse im Gemeinderat und 2349 Entscheidungen im Bauausschuss. Zusätzlich fungierte Danzl auch sechs Jahre als dritter Bürgermeister.

Nach 18 Jahren scheidet Dr. Rosina Wäsle (CSU) aus dem Schnaitseer Führungsgremium aus. Sie übte neben ihrer Mitgliedschaft im Bauausschuss zwischen 2007 und 2008 für zwei Jahre das Amt der zweiten Bürgermeisterin aus. Nach Zwölf Jahren gehen auch Alois Randlinger (CSU/FW) und Georg Reiter(CSU/FW). Nach sechs Jahren war jetzt die letzte Sitzung für Konrad Irl(ÜWG),Hans Kirmaier(ÜWG) undAnna Scheitzeneder(ÜWG).

Bürgermeister Thomas Schmiddinger betonte, dass hinter jeder Entscheidung ein großes persönliches Engagement stecke. Er dankte im Namen der Gemeinde Schnaitsee für diesen Einsatz. „Viele große Projekte in der Gemeinde wurden von den acht ausscheidenden Ratsmitgliedern mitgetragen.“ Zu den letzten großen Beschlüssen gehörten der Neubau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses in Waldhausen, die Erneuerung der Dorfmitte in Schnaitsee mit dem Neubau des Rathauses und das Gewerbegebiet in Rumering. Danzl hatte als Kombinationsältester im Dienst und an Jahren das letzte Wort. Er dankte für „24 tolle Jahre“ im Gemeinderat. „Wir haben es uns im Dienst der Gemeinde nie leicht gemacht, Entscheidungen zu treffen. Wir haben es uns aber trotzdem leicht gemacht, weil wir über alle Jahre hinweg ein vorbildliches und freundschaftliches Verhältnis im Gremium hatten. Das Betriebsklima war klasse. Danke!“

Kommentare