60 JAHRE SV SCHONSTETT

Ein volles Haus

Pfarrer Josef Reindl segnete das von der Fahnenbraut Corinna Betzl gestiftete Fahnenband.
+
Pfarrer Josef Reindl segnete das von der Fahnenbraut Corinna Betzl gestiftete Fahnenband.

Ein Verein veranstaltet ein Fest, das ganze Dorf feiert mit und viele Freiwillige helfen – auch beim SV Schonstett war das der Fall. Der Sportverein beging sein 60-jähriges Jubiläum.

Schonstett – Bereits beim Bieranstich war das Zelt voll und es wurde friedlich und fröhlich gefeiert. Am Freitag kamen über 1000 Jugendliche und „Junggebliebene“ zur Party. Am Samstagabend brachten Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen das Festzelt zum „Kochen“. Die Bayerischen Löwen mit ihren Liedern und ihrer Musik und die Auftritte von Wolfgang Krebs als Seehofer, Söder, Merkel, Stoiber mit seinen Wortspielereien – das Publikum war vom „Gaudigipfel“ restlos begeistert.

Am Festsonntag benötigten der Schirmherr Josef Fink sowie die Vereinsvorstände Paul Dirnecker und Andi Eisgruber keinen Wecker – dies übernahmen die Schonstetter Böllerschützen und die Schloßmusik. Nach dem Empfang der Vereine im Festzelt zu einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück führte der Kirchenzug in den Park des Caritasheimes. Mit seinem alten Baumbestand mitten in Schonstett der ideale Ort um eine Messe im Freien abzuhalten. Den Gottesdienst hielt Pfarrer Josef Reindl. Er segnete dabei das von der Fahnenbraut Corinna Betzl gestiftete Fahnenband, das diese anschließend an der Vereinsfahne anbrachte. Anschließend ging es mit einem Festzug zurück zum Zelt zur „weltlichen“ Feier mit der Söchtenauer Blas kapelle. Heute enden die Feierlichkeiten mit dem Kesselfleischessen. Es beginnt um 18 Uhr, zur Unterhaltung spielt die Schonstetter Schloßmusik.

Kommentare