Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Viele offene Fragen zum Bauantrag

Schonstett – In Schonstett möchte ein Antragsteller einen Teil seiner landwirtschaftlichen Maschinenhalle abbrechen und ein Einfamilienhaus mit Garage errichten, war bei der jüngsten Gemeinderatssitzung zu hören.

Derzeit hat das Grundstück keinen eigenen Anschluss an die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung. Der Eigentümer muss mit Gemeinde und Wasserzweckverband eine entsprechende Sondervereinbarung abschließen. Weiter liegt das Grundstück zwar an der öffentlichen Straße an, jedoch kann es ohne Beeinträchtigung des Nachbargrundstücks nicht erschlossen werden. Aus diesem Grund ist ein Geh- und Fahrtrecht sowie ein Leitungsrecht zugunsten des zu bebauenden Grundstücks vorzuweisen. Deshalb wurde der Bauantrag zurückgestellt und soll in der nächsten Sitzung behandelt werden.mv

Mehr zum Thema

Kommentare