Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorfreude auf das Jubiläum, aber:

VHS Haager Land sucht Dozenten und benötigt mehr Platz

Das Vereinshaus wird für die Haager VHS zu eng.Bauer
+
Das Vereinshaus wird für die Haager VHS zu eng.Bauer
  • VonLudwig Meindl
    schließen

2022 wird die VHS Haag 50 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern, obwohl die Verantwortlichen derzeit zu kämpfen haben: mit Corona-Auflagen, Raumengpässen und der Suche nach neuen Dozenten.

Haag– Bei der konstituierenden Versammlung der Haager Volkshochschule (VHS) hat Leiterin Eva Hörfurter das Jubiläumsjahr angekündigt: 2022 wird die Einrichtung der Erwachsenenbildung 50 Jahre alt. Das möchte die VHS im Haager Land gerne feiern. Der neue Vorsitzende des Trägervereins, Maitenbeths Bürgermeister Thomas Stark, gab als Devise vor: „Mit den Leuten ins Gespräch kommen.“ Gar nicht so einfach in Corona-Zeiten.

Im Vereinshaus ist es zu eng

Räumliche Engpässe hat die Haager Volkshochschule mittlerweile im Vereinshaus an der Wasserburger Straße. Hier befinden sich Büro, kleinere und größere Kursräume. VHS-Leiterin Eva Hörfurter hat nach eigenen Angaben bereits Überlegungen angestellt, welche Ausweitungsmöglichkeiten es gibt. Eine Lösung sei jedoch nur schwer zu finden. Ein akutes Problem wirft das Fehlen eines Lagerraums für die Volkshochschule auf: „Wir haben keinen Platz für Tische und Stühle. Wir müssen ständig umbauen.“ Mit einer ersten Umstellung auf zusammenklappbare Tische habe man wenigstens erreicht, dass nicht mehr zwei Personen den ständigen Umbau für die Kursräume bewerkstelligen müssten, sondern nur eine. Daneben stehen einige Renovierungsarbeiten an, hieß es.

Eva Hörfurter berichtete vom Treffen mit der benachbarten VHS Waldkraiburg. Dort habe man das Thema Nachhaltigkeit für nächstes Jahr ausgegeben und künftige Preisrichtlinien mit auseinandergehenden Meinungen besprochen.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Gefragt sind derzeit neue Dozenten für Kurse. Die VHS müsse direkt auf möglicherweise geeignete Personen zugehen, berichtete Karin Heinzmann-Boher vom Führungsteam und folgerte: „Dozenten finden, das ist momentan schwierig. Auf uns kommt niemand zu.“ VHS-Vorsitzender Stark bezeichnete „Honorarkräfte, die in ihrer Freizeit etwas vermitteln wollen“, als klassische Dozenten, die in Frage kämen. Es sei richtig, wenn die VHS-Mitarbeiterinnen aktiv auf die Suche danach gehen würden.

Jubiläum soll festlich begangen werden

Einen Schwerpunkt der Besprechungen im Vereinshaus bildete das 50-jährige Gründungsjubiläum der Haager Volkshochschule im nächsten Jahr. Eva Hörfurter ließ die Entscheidung über die Möglichkeiten offen: eine Feier im Bürgersaal, ein Sommerfest im Vereinshaus, ein Jubiläumsprogramm, ein Tag der offenen Tür oder auch gar keine Feierlichkeit. Zweite Vorsitzende Galina Hild plädierte für ein Fest, so wie in jeder Familie ein Geburtstag gefeiert werde.

Jubiläum soll gefeiert werden

Schriftführer Ludwig Meindl unterstrich den Stellenwert eines offiziellen Jubiläumsaktes. Er biete die Möglichkeit, auf die Bedeutung der Haager Volkshochschule hinzuweisen: „Sie hat sich aus schwierigen Anfängen heraus als Institution etabliert.“ Die VHS solle bei dieser Gelegenheit eine positive Darstellung finden, bestätigte Vorsitzender Stark. Das könne mit einem Empfang oder einer Jubiläumsfeier für Kursleiter, Teilnehmer, Lokalprominenz und Sponsoren ausgedrückt werden. Die VHS müsse das Jubiläumsjahr dazu nutzen, um „mit den Leuten ins Gespräch zu kommen“. So fasste die Versammlung einen Termin für Juni 2022 ins Auge. Einen Schwerpunkt bildet das Jubiläumsprogramm, wofür der vorhergehende Vorsitzende Herbert Schlesinger schon eine optische Aufmachung erarbeitet hat. Das Konzept sieht vor, dass Kursleiter vorgestellt werden und auch eine Chronik aufgenommen wird. Für Interessenten wie auch Kursteilnehmer gibt es Kurse zu gewinnen.

Eine Neuerung im Angebot präsentierte VHS-Chefin Eva Hörfurter: Demnächst gibt es einen Singkreis und einen Jodelkurs. Eine erste Darbietung könnte vielleicht auf der Jubiläumsfeier erfolgen.

Mehr zum Thema

Kommentare