Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Johann Obermaier bleibt weiterhin Vorsitzender

Veteranen- und Reservistenkameradschaft Schonstett wählt neu

Nach den Neuwahlen: (von links) Wahlleiter Bürgermeister Paul Dirnecker mit Vorsitzendem Johann Obermaier, seinem Stellvertreter Maximilian Antal sowie Schriftführer und Kassier Albert Maier.
+
Nach den Neuwahlen: (von links) Wahlleiter Bürgermeister Paul Dirnecker mit Vorsitzendem Johann Obermaier, seinem Stellvertreter Maximilian Antal sowie Schriftführer und Kassier Albert Maier.
  • VonMartin Voggenauer
    schließen

Bei der jüngsten Jahresversammlung der Veteranen- und Reservistenkameradschaft Schonstett gab Vorsitzender Johann Obermaier einen Rückblick. Danach fielen coronabedingt annähernd alle Termine aus, darunter auch die Mitgliederversammlung. Der eigene Gedenktag konnte durchgeführt werden.

Schonstett – Mit dem Tod von Simon Obermaier verstarb der letzte Kriegsteilnehmer des Vereins. Die Entwicklung der Mitgliederzahlen sei aber erfreulich: Der Trend nach unten ist gestoppt, es konnten sogar Neue gewonnen werden. Der Kassenbericht von Albert Maier fiel positiv aus, die Einnahmen deckten die laufenden Ausgaben und es verblieb ein kleiner Überschuss.

Bei der Neuwahl erklärte sich Vorsitzender Obermaier bereit, erneut drei Jahre Amtszeit dranzuhängen. Als Stellvertreter wurde Maximilian Antal gewählt. Dieser übernimmt das Amt von Stefan Neumeier, der nicht mehr kandidierte. Schriftführer und Kassier bleibt in Personalunion Albert Maier.

Die Mitglieder erhalten eine Aufstellung über alle Termine des Vereins – sollten sie denn stattfinden dürfen. Die Versammlung beschloss, künftig Mitglieder mit dem 80. Geburtstag zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Der Krieg in der Ukraine beschäftigte die Versammlungsteilnehmer. Am Ende werde es nur Verlierer geben, zerstörte Infrastruktur und Städte, die Vernichtung von Existenzen sowie Tod und Leid, so die einhellige Meinung. Der Bürgermeister Paul Dirnecker erklärte, die Gemeinde werde sich einbringen bei der Unterbringung von Flüchtlingen.

Mehr zum Thema