INN

Verbund füllt ab heute Sohllöcher mit Flussbausteinen auf

Wasserburg – Ab heute, Montag, werden unterhalb des Kraftwerks Wasserburg Sanierungsarbeiten auf der (in Fließrichtung) linken Flussseite umgesetzt.

Erforderlich wurden diese infolge des Augusthochwassers 2020, welches Auskolkungen zur Folge hatte. Dabei handelt es sich um Vertiefungen in der Sohle, die durch höhere Wasserführung und erhöhte Fließgeschwindigkeit entstanden sind. Diese „Löcher“ füllt der Verbund mit Flussbausteinen auf, (etwa 5000 Tonnen) welche die Sohle stabilisieren und weitere Auskolkungen verhindern. Notwendig ist dies, um das hohe Niveau des Hochwasserschutzes sicherzustellen. Die erforderlichen Abstimmungen zu diesem Vorhaben sind erfolgt und die Arbeiten mit dem Stadtbauamt Wasserburg abgesprochen. Die Dauer der Arbeiten beträgt vo raussichtlich sechs Wochen, teilt der Pressesprecher des Verbundes, Wolfgang Syrowatka, abschließend mit.

Kommentare