Verbindungsstraße bei Harpfing bald offen

Schnaitsee – Es hatte in der Nacht geschneit. Trotzdem konnte der beschließende Bauausschuss des Schnaitseer Gemeinderats die fast fertige Baustelle an der Verbindungsstraße von Harpfing bis zur Gemeindegrenze nach Obing besichtigen.

Dabei sorgte Corona wieder für ein Novum. Anstatt zwei Autos waren diesmal, um die Abstände der Mitfahrenden zu wahren, gleich fünf Pkw unterwegs zu den Besichtigungsorten.

Bei Maurach verschaffte sich das Gremium einen Überblick vom Stand der Arbeiten. Mit dabei war auch Hans Hinterholzer vom zuständigen Planungsbüro.

Er erläuterte die Details der mit Grobschotter ausgebildeten Entwässerungsmulde. Hier wird noch so ausgearbeitet, dass eine für den Grundstückseigentümer verträgliche Lösung entsteht, hieß es vor Ort.

Eine Öffnung der gesamten Straße bis zum Kreisverkehr in der Gemeinde Obing wird baldmöglichst, auf alle Fälle aber noch im Dezember, angestrebt. ju

Kommentare