Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1150 Mitglieder beim TSV Schnaitsee

TSV Schnaitsee präsentiert sich verjüngt und voller Tatendrang

Das neue Führungsteam des TSV Schnaitsee mit (hintere Reihe von links) Hans Fritz, Wasti Schederecker, Eric Löffelmann, Hermann Hochreiter, Günther Edlmann, Udo Verbega, sowie (vorne von links) Claudia Konhäusers, Verena Lamprecht, Helena Fritz, Selina Verbega und Tine Dettenbeck.
+
Das neue Führungsteam des TSV Schnaitsee mit (hintere Reihe von links) Hans Fritz, Wasti Schederecker, Eric Löffelmann, Hermann Hochreiter, Günther Edlmann, Udo Verbega, sowie (vorne von links) Claudia Konhäusers, Verena Lamprecht, Helena Fritz, Selina Verbega und Tine Dettenbeck.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

Leicht erneuert und verjüngt zeigt sich das Führungsteam des TSV Schnaitsee nach der Jahresversammlung im vollen Saal der „Taverna Ägäis“. Die 1150 Mitglieder haben viel vor.

Schnaitsee – Leicht erneuert und verjüngt zeigt sich das Führungsteam des TSV Schnaitsee nach der Jahresversammlung im vollen Saal der „Taverna Ägäis“. Für den scheidenden Vorsitzenden Manfred Heistracher wurde Eric Löffelmann in das gleichberechtigte Vorstandstrio gewählt. Verena Lamprecht kommt neu als Beisitzerin und Claudia Konhäuser als Schriftführerin für Bettina Oberbauer ins Team. Neue Kassenprüferin ist Christiane Dürnegger für Ingo Löffelmann, der ausschied, da sein Sohn Eric jetzt Vorsitzender ist.

Aktuell sind 1150 Mitglieder im Sportverein

Bestätigt wurden die beiden Vorsitzenden Udo Verbega und Günter Edlmann, Kassier Wast Schederecker, Jugendleiter Hans Fritz, Revisor Martin Oberbauer, Beisitzerin Tine Dettenbeck, Ehrenamtsbeauftragter Hermann Hochreiter und Mitgliederbeauftragter Roland Ederer. Zum erweiterten Vorstand gehören auch die Vertreter der Jugend Selina Verbega, Leo Berger, Helena Fritz und Felix Dürnegger.

Lesen Sie auch: Martin Edlmann aus Schnaitsee wird 22 – am 22.2.22

Bürgermeister Thomas Schmidinger, der die Neuwahlen leitete, nannte die zuvor präsentierten Sport- und Finanzberichte imposant. Er freute sich, dass die Gemeinde mit dem Zuschuss von 145.000 Euro das Sportheim mitfinanziert hatte und konstatierte: „Da ist jeder Euro bestens angelegt. Durch die Mitgliedschaft der Gemeinde bei der Leader-Aktionsgruppe Chiemgauer Seenplatte konnten weitere 200.000 Euro an Zuschüssen erhalten werden.“ Zudem wies er darauf hin, dass die Kommune das Grundstück für den Bau kostenlos zur Verfügung gestellt hatte. „

+++Weitere Artikel und Nachrichten aus Schnaitsee

Aber noch wichtiger als die finanzielle ist die soziale Komponente beim TSV. Es ist unglaublich, wie viele Facetten der Verein bietet und wie viele Leute sich, besonders auch in der Jugendarbeit engagieren. Der soziale Beitrag, den der TSV leistet, ist gar nicht hoch genug in Zahlen zu beziffern.“

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder blickte Udo Verbega auf die Zeit seit 2018 zurück. „Der Sportheimbau sollte neue Euphorie entfachen. Unsere Erwartungen wurden aber weit übertroffen. Neue Sportarten kamen in den Verein und die Mitgliederzahl steigt ständig auf derzeit 1150.“ Dazu stellte er auch das „Spinning“ vor. Dieser Sport wird ab dem Herbst neu dazu kommen. Dafür wurden 18.000 Euro in spezielle Bikes investiert.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Die langjährigen Ehrenamtlichen im TSV Schnaitsee: (von links) Günther Edlmann, Florian Jellbauer, Bettina Oberbauer, Fritz Graßl, Anneliese Unterforsthuber, Wasti Schederecker, Peter Lamprecht, Arnold Böhm, John Heistracher, Elisabeth Liebold, Hermann Hochreiter, Annemarie Stein, Seppi Fritz, Rolnad Ederer, Manfred Heistracher und Vorsitzender Udo Verbega.

Kassier Wasti Schederecker gab einen Einblick in die Finanzen. Dieser war natürlich geprägt vom 742.000 Euro teuren Neubau. „Von der Kreditaufnahme in Höhe von 300.000 Euro stehen jetzt noch 277.000 Euro zu Buche. Bis 2035 sollten wir schuldenfrei sein.“ Auf Antrag der Revisoren Ingo Löffelmann und Martin Oberbauer wurden die Vorstandschaft und alle Abteilungsführungen einstimmig entlastet. Ehrenamtsbeauftragter Hermann Hochreiter ehrte zusammen mit den Vorstandskollegen langjährige Ehrenamtliche im TSV. Dies waren zehn Jahre Florian Jellbauer, Günther Edlmann und Bettina Oberbauer. Für 15 Jahre wurden Fritz Graßl, Peter Lamprecht, Wast Schederecker und John Heistracher ausgezeichnet. Seit 20 Jahren sind Seppi Fritz und Beate Dinner für den TSV tätig. Für 25 Jahre wurden Roland Ederer, Manfred Heistracher und Hermann Hochreiter ausgezeichnet. 30 Jahre im Ehrenamt sind Hans Wimmer, Elisabeth Liebold, Annemarie Stein und Anneliese Unterforsthuber. Gar seit 50 Jahren ist Arnold Böhm Abteilungsleiter im Herrenturnen.

„Standing Ovations“ für den Aktiven der Stadionzeitung

Verabschiedet wurden Skiabteilungsleiter Karl Hopf nach 25 Jahren, Karatechef Richard Schalch, der vor zehn Jahren die Abteilung gegründet hatte, Schriftführerin Bettina Oberbauer, die auch Kassier der Volleyballabteilung war, sowie Revisor Ingo Löffelmann. „Standing Ovations“ gab es für Manfred Heistracher, der für die Stadionzeitung aktiv war, F-Juniorentrainer, Jugendleiter, Fußballchef, Bauausschussmitglied und zuletzt vier Jahre lang Vorsitzender. „Zur 100-Jahrfeier 2026 wollen wir ihn aber wieder aktiv bei uns sehen“, gab ihm Udo Verbega mit auf den Weg.

Mehr zum Thema

Kommentare