Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach drei Jahren endlich wieder auf der Bühne

Trachtler spielen „Des Gschiss mit da Miss“ in Reichertsheim

Familie Grohe probt den Gang einer Miss mit einem Buch auf dem Kopf (von links): Tochter Patrizia (Annemarie Knollhuber) mit Mutter Elfie (Claudia Kropf) und Vater Thomas (Konrad Nußreiner).
+
Familie Grohe probt den Gang einer Miss mit einem Buch auf dem Kopf (von links): Tochter Patrizia (Annemarie Knollhuber) mit Mutter Elfie (Claudia Kropf) und Vater Thomas (Konrad Nußreiner).
  • Petra Maier
    VonPetra Maier
    schließen

Endlich können die Laiendarsteller vom Trachtenverein Reichertsheim wieder auf die Bühne. Sie spielen den Schwank „Des Gschiss mit da Miss“.

Von Augustin Grundner

Reichertsheim - Nach einer Pause von drei Jahren die Laienspieler des Trachtenvereins Reichertsheim endlich wieder Theater. „Des Gschiss mit da Miss“ , einen Schwank von Manfred Bogner in drei Akten haben sie sich ausgesucht. Die Darsteller sind mit Feuereifer bei den Proben und brennen bereits für die Aufführungen. Schon die kurze Beschreibung der Handlung verspricht wieder einen unterhaltsamen Theaterabend im Saal des Gutsgasthofs in Thambach.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Großer Aufruhr im Ort: Alfred E. Neumann (Josef Bibinger) veranstaltet im Bierzelt eine Misswahl und alle Damen sind in heller Aufregung und überzeugt, den Titel für sich gewinnen zu können. Der erste Preis, der von Bürgermeister Norbert Guggenberger (Hardl Holzgaßner) übergeben werden soll, ist ein Traktor oder das Geld dafür in bar. Bauer Thomas Groher (Konrad Nußreiner) bräuchte dringend einen neuen Traktor.

Seine Frau Elfi (Claudia Kropf) und seine Tochter Patricia (Annemarie Knollhuber) sind mit Feuereifer dabei und bereiten sich mit Hilfe von Stylistin Ramona Folger (Theresa Hanslmeier) und Coach Michael Smith (Georg Hanslmeier) auf die große Veranstaltung vor. Sie hätten vielleicht das Potenzial zu gewinnen, aber beide möchten lieber das Geld als den Traktor und das natürlich für sich selbst. So entwickelt Thomas seine eigene Idee, wie er an den begehrten Preis kommen kann.

Kartenreservierung und Spieltermine

Neu ist in diesem Jahr die Möglichkeit zur Kartenreservierung. Sie wurde bereits sehr gut angenommen. Es empfiehlt sich daher eine baldige Reservierung unter Telefon 08073/3741 bei Familie Grundner oder per E-Mail an vorstand@trachtenverein-reichertsheim.de. Restkarten, sofern dann noch verfügbar, gibt es an der Kasse. Saaleinlass ist bei den Abendvorstellungen am Samstag, 10. Dezember, Sonntag, 11. Dezember, Freitag, 16. Dezember, Samstag, 17. Dezember und Sonntag, 18. Dezember ab 19 Uhr und bei der Nachmittagsvorstellung am Sonntag, 18. Dezember ab 13 Uhr. Selbstverständlich freut sich auch die Bewirtungsmannschaft des Vereins wieder auf viele Gäste.

Mehr zum Thema

Kommentare