Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Töpferware vor dem Rathaus

-
+
-

Der Töpfermarkt hat am Wochenende nach der coronabedingten Unterbrechung im vergangenen Jahr wieder Einzug in der Altstadt gehalten, vor dem Rathaus und in der Salzsenderzeile waren zwölf Stände aufgebaut.

Wegen des regnerischen Wetters hielt sich die Zahl der Besucher in Grenzen. Veranstalter Michael Brieger aus Oberammergau sprach von einem „qualitativ sehr guten Angebot“. Seit knapp 30 Jahren findet der Markt in Wasserburg statt. Brieger hofft, dass der Töpfermarkt im kommenden Jahr wieder mit dem Rosenmarkt zusammen veranstaltet werden kann.Weithofer

Kommentare