Thema Fußballplatz erst ohne Publikum

Ramerberg – Einen Sachstandsbericht zu den Planungen eines neuen Fußballgeländes in Ramerberg sollen die Gemeinderäte vermutlich im August in einer nicht-öffentlichen Sitzung erhalten.

Wie Bürgermeister Manfred Reithmeier (UWR) in der jüngsten Sitzung auf Nachfrage von Petra Hölzle (NRL/FWG) erklärte, habe der zuständige Rechtsanwalt angekündigt, dass es dabei auch Informationen gebe, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt seien. Aus diesem Grund wolle man sich zuerst nicht-öffentlich informieren lassen, um dann in einer weiteren Sitzung die Öffentlichkeit in Kenntnis zu setzen. Geschäftsstellenleiter Maximilian Brockhoff stellte klar, dass in einer nicht-öffentlichen Sitzung keine Beschlüsse gefasst werden dürfen. pm

Kommentare