Tempolimit in der Seeoner Straße meist eingehalten

Obing – Zwei Geschwindigkeitskontrollen in der Seeoner Straße führten in den vergangenen Tagen zu einer erfreulichen Nachricht: Es wurden laut Trostberger Polizei kaum Beanstandungen festgestellt.

Am Montag, 8. Juni, zwischen 14.55 und 19.35 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Seeoner Straße in Richtung Ortsausgang nach Seeon im Bereich der 50 km/h Beschränkung. Bei einem Durchlauf von 499 Fahrzeugen blitzte es neunmal im Verwarnungsbereich. Der Schnellste wurde mit einer Geschwindigkeit von 63 km/h gemessen. Auf den Fahrzeugführer kommt ein Verwarnungsgeld von 50 Euro zu. Tage zuvor wurde die Örtlichkeit bereits von der kommunalen Verkehrsüberwachung aus Töging überwacht. Hier wurde im Zeitraum von 6.30 bis 9 Uhr lediglich ein Pkw mit einer Überschreitung von 11 km/h (also 61 km/h) festgestellt werden. Auch hier erhält der Fahrer ein Verwarnungsgeld von 50 Euro, so die Polizei.

Kommentare