Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Begeisterte Besucher

Inndammfest in Wasserburg: Tausende Besucher genießen Bootsfahrten und gutes Essen

Eine Bootsfahrt mit der Wasserwacht – da wollten viele Besucher dabei sein..
+
Eine Bootsfahrt mit der Wasserwacht – da wollten viele Besucher dabei sein..
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Es war die richtige Entscheidung der Inndammbiber, ihr Fest um einen Tag zu verschieben. War es am Samstag noch trüb und regnerisch, herrschte am gestrigen Sonntag bestes Wetter für das Inndammfest. Die Besucher waren begeistert und konnten hier manches erleben, was nicht alltäglich ist.

Wasserburg am Inn – Es war die richtige Entscheidung der Inndammbiber, ihr Fest um einen Tag zu verschieben. War es am Samstag, 20. August 2022, noch trüb und regnerisch, herrschte am gestrigen Sonntag, 21. August 2022, bestes Wetter für das Inndammfest – von ein paar Wolken abgesehen.

Und so pilgerten die Menschen in Besucherströmen am Fluss entlang und ließen sich an den vorbereiteten Jausenstationen nieder.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Fast ein Dutzend Vereine hatten allerlei Köstlichkeiten zu bieten, darunter Steckerlfisch, Gulasch und Bratwürste. Eine große Attraktion waren die Bootsrundfahrten der Wasserburger Wasserwacht, unterstützt von ihren Kameraden aus Bad Aibling und Bad Endorf – lange Wartezeiten nahmen die Besucher für den zehnminütigen Spaß in Kauf.

Die Wasserburger Stadtkapelle sorgte für gute Unterhaltung.

„Das läuft sehr gut, wir freuen uns, dass so viele Leute kommen“, sagte Paula Geißinger von der Wasserwacht. Die Stadtkapelle Wasserburg als Mitveranstalter hatte an ihrem Stand zünftige Blasmusik zu bieten, bald waren auch dort alle Plätze belegt. Musiker Markus Zwiefelhofer sprach von tausenden Spaziergängern, die sich das Vergnügen nicht haben entgehen lassen wollen: „Die Leute fühlen sich gut unterhalten von uns.“

Europäischer Uhu lebt auch in der Wasserburg Region

Umringt von Neugierigen war auch der erstmalig beim Fest vertretene Stand des Bayerischen Jagdverbands, wo der Falkner Sebastian Aschauer einen europäischen Uhu präsentierte, wie er auch in der Region vorkommt. Fazit: Ein gelungenes Fest, das nach drei Jahren Corona-Pause endlich wieder stattfinden durfte.

Mehr zum Thema

Kommentare