LESERFORUM

Tarifeinigung muss doch möglich sein

Zur Berichterstattung über den Streik bei Alpenhain:

Auch wir Bauern haben einmal gestreikt, man hat es uns heimgezahlt. Das wird nicht mehr passieren. Milch einfach wegzuschütten, steckt auch mir noch in den Knochen. Wir Bauern sind in einer ungünstigen Lage, denn wir müssen spätestens in zwei Tagen die Milch abliefern. Die Arbeitnehmer bei Alpenhain haben die Macht, ihren Betrieb, der die Milch verarbeiten muss, in Bedrängnis zu bringen. Die Zeche zahlen wir Bauern letzten Endes dafür. Das ist auch schlecht für die Volkswirtschaft im Allgemeinen. Eine Tarifeinigung, mit der beide Seiten leben können, muss doch möglich sein.

Sebastian Springer senior

Schalldorf

Kommentare