Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Jubiläum

„Tante Lucia“ ist 90: Ameranger Bürgermedaillenträgerin lässt bis heute gerne den Kasperl sprechen

Die Jubilarin Lucia Noll (links) – hier mit Magdalena Jarczyk – spielt heute noch gerne Kasperltheater.
+
Die Jubilarin Lucia Noll (links) – hier mit Magdalena Jarczyk – spielt heute noch gerne Kasperltheater.
  • VonChrista Auer
    schließen

Noch heute singt Jubilarin Lucia Noll aus Amerang im Kirchenchor und spielt Kasperltheater: Sie blickt zurück auf ein bewegtes Leben.

Amerang – „Tante Lucia“ ist in Amerang eine lebende Legende. Generationen von Amerangern hat sie durch ihre Kindergartenzeit begleitet und darüber hinaus auch musikalisch geprägt. Bei guter Gesundheit und ungebrochenem Engagement feierte die langjährige Kindergartenleiterin nun ihren 90. Geburtstag.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

„Sie haben als Kindergartenleiterin so viele Kinder liebevoll betreut, ihnen wichtige Werte fürs Leben vermittelt und sie darüber hinaus auch musikalisch gefördert“, betonte Amerangs dritte Bürgermeisterin Dr. Magdalena Jarczyk. Sie gesellte sich zu den Gratulanten, die „Tante Lucia“ an ihrem Ehrentag unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln hochleben lassen wollten.

Freude im Umgang mit den Kindern

Lucia Noll wurde am 5. Dezember 1931 in München geboren. Nach ihrer Schulzeit beschoss sie eine Ausbildung zur Kindergärtnerin zu machen und damit hat sie ihre Berufung gefunden. „Ich habe meine Entscheidung nie bereut“, betont die 90-jährige rückblickend. Sie hat nach wie vor eine ungebrochene Freude an der Arbeit und den Umgang mit den Kindern. Und die lieben „Tante Lucia“, ist auch von vielen ehemaligen Kindergartenkindern zu hören, die heute längst erwachsen sind.

Auch interessant: Kinderbetreuung in Amerang muss teurer werden: Das sind die Gründe

Ihre „Kindergärtnerin ist ihnen in guter Erinnerung, nicht zuletzt wegen der für sie typischen Unaufgeregtheit, sondern auch wegen dem legendären Kasperl, der längst zu ihrem Markenzeichen geworden ist. „Als Kindergartenleiterin habe ich das Puppentheater vor vielen Jahren für mich entdeckt“, erzählt die Pädagogin und es mache ihr immer noch großen Spaß. So erfreut sie bis heute mit hilfsbereiten Unterstützern die Kinder mit ihrem Kasperlspiel bei den Vorstellungen im Pfarrhaus oder im Bauernhausmuseum.

1973 bewarb sich die geborene Münchnerin auf die ausgeschriebene Stelle als Kindergartenleiterin in Amerang und der Rest ist Geschichte. Lucia Noll eroberte rasch das Herz der Kinder. Mit ihrer bescheidenen, umgänglichen und offenen Art wurde sie auch schnell ein fester Teil des Ameranger Dorflebens und des Kirchenchors, in dem sie auch aktuell noch singt.

Lesen Sie auch: Ameranger Ortschronik soll ohne Leader Förderung entstehen

Musik spielt im Leben der Jubilarin – Flöte, Geige und Bratsche – eine große Rolle und so war es ihr seit jeher eine Herzensangelegenheit, Kinder und auch Erwachsene mit unentgeltlichem Flötenunterricht zum Erlernen eines Musikinstruments zu motivieren. So hat Lucia Noll in den beinahe fünf Jahrzehnten in Amerang, Generationen von Kindern musikalisch inspiriert und geschult. Gerne nahm sie mir ihren Kindergruppen an Festumzügen teil, trat bei den verschiedensten Festen und Veranstaltungen in der Gemeinde mit ihnen auf. Eine daraus resultierende Erwachsenenflötengruppe musiziert seit über 30 Jahren miteinander. Aber es sind nicht nur die wöchentlichen Flöten-Treffs, sondern auch das gesellige Miteinander, das die Gruppe zusammenhält. Hier berichten Freunde, dass auch gerne alle Geburtstage gefeiert würden und dass „Tante Lucia“ dabei auch ein Glas Rotwein nicht verschmähe. Lucia Noll ist gerne unter Menschen und engagierte sich für ihre Mitbürger. Ehrenämter wie Wortgottesdienstleiterin und Pfarrgemeinderatsmitglied hat sie mit großem Pflichtbewusstsein ausgeübt und wenn Not am Mann oder an der Frau war, unterstützte sie, wo sie konnte und vertrat auch mal die Mesnerin.

Trägerin der Bürgermedaille

Mit ihren abwechslungsreichen Ideen für die „Kinderschola“ hat sie in zahlriechen Gottesdiensten das Wort Christi für Kinder erlebbar gemacht und die Gottesdienste mit Ihnen musikalisch belebt. Gemeinsam mit Monika Schmid leitete sie jahrelang den Kinderchor. Nicht zuletzt wegen ihres vielseitigen ehrenamtlichen Engagements wurde sie 2013, als eine der ersten in Amerang mit der neu geschaffenen Bürgermedaille für ihr ehrenamtliches Wirken ausgezeichnet. Auf die Frage worauf sie stolz sei, antwortet die rüstige Jubilarin: „Dass ich so bin, wie ich bin“.

Lesen Sie auch: Gemeinderat gibt grünes Licht für Pläne der ehemaligen Rechl-Ökonomie in Amerang

Lucia Noll blickt zufrieden auf ihr Leben und pflegt ihre Verbindungen zu Freunden und guten Bekannten. Besonders freut sie sich über den guten Kontakt zu Philipp, dem Sohn ihrer Nichte. Zum Geburtstag wünschte sie sich Gesundheit und dass sie noch lange mit den Kindern musizieren kann.

Mehr zum Thema