Tägliches Radeln hält Franz Mühlhauser auch mit 85 Jahren fit

Franz Mühlhauser ist auch gesellschaftlich sehr aktiv.
+
Franz Mühlhauser ist auch gesellschaftlich sehr aktiv.

Unterreit/Wang –. Acht Enkel und fünf Urenkel sind besonders stolz auf ihren Opa Franz Mühlhauser aus Eckstall.

Mit ihnen und den Familien der drei Töchter Helga, Resi und Irmi konnte er jetzt seinen 85. Geburtstag feiern. Glückwünsche überbrachten auch Bürgermeister Christian Seidl und für die Pfarrei Annemarie Hinmüller. Für den Bayerischen Bauernverband (BBV) schlossen sich der Kreis- und der Ortsobmann an. Per Post kamen Glückwünsche von Ministerpräsident Markus Söder und Landrat Max Heimerl.

Seit seiner Geburt am 25. August 1935 ist Franz Mühlhauser in Eckstall daheim. Hier wuchs er mit Schwester und Bruder auf und besuchte die Volksschule in Wang. Auf dem elterlichen Hof holte er sich anschließend das Rüstzeug für einen guten Bauern mit Unterstützung der Landwirtschaftlichen Berufsschule. Nach Mühlhausers Heirat 1963 mit Helga Mußner aus Hopfgarten übernahm das junge Ehepaar den elterlichen Hof. Vier Töchter entstammen der glücklichen Ehe, eine Tochter starb bereits im Kleinkindalter. Gemeinsam bewirtschafteten und modernisierten sie den Hof bis zur Übergabe an Tochter Resi. Neben der Arbeit zu Hause setzte sich der Jubilar über Jahrzehnte für das Wohl der Bürger ein. So war er zehn Jahre Obmann des BBV, zwölf Jahre Gemeinderat und 28 Jahre Feldgeschworener. 30 Jahre war er im Vorstand des Wasserbeschaffungsverbandes Wang tätig, dabei die letzten zehn Jahre als Vorsitzender. Als Mitglied des Seniorenklubs, bei den Ehemaligen, der Marianischen Männerkongregation und als passiver Stockschütze des ESV Wang ist er sehr geschätzt. Sein Austraglerleben genießt er mit seiner Frau Helga. Er macht täglich kleinere Radtouren und auch „Beobachtungsrundgänge“ ums Haus beleben seinen Alltag. Begeistert erzählt der Jubilar von seinem zweitägigen Geburtstagsausflug mit seiner Familie nach Ebbs, den er nach seiner Corona-Erkrankung mit Krankenhausaufenthalt wieder voll genießen konnte. fim

Kommentare