DAV sucht einen neuen Boulderraum

Wasserburg – Der Boulderraum im Sportpark Fit & Fun steht nicht mehr zur Verfügung.

Jetzt sucht die Sektion Wasserburg des Deutschen Alpenvereins (DAV) einen Ersatzstandort. Bisher waren alle Bemühungen erfolglos, deshalb kam nun der Antrag an die Stadt, zu helfen. Bouldern ist Klettern ohne Seil und Gurt, über einer weichen Matte. Der DAV Wasserburger, mit 4000 Mitgliedern der stärkste Verein in der Stadt, bietet regelmäßig Kurse in diesem Trendsport an. Es wird ein Raum mit etwa 70 Quadratmetern Größe und einer Höhe von mindestens 4,5 Metern benötigt. Toiletten und Duschen müssten ebenfalls vorhanden sein. In städtischen Immobilien gibt es derzeit keinen geeigneten Platz, bedauerte Bürgermeister Michael Kölbl im Haupt- und Finanzausschuss. Die Stadt will den Verein nun bei der Suche unterstützen. Bei eigenen Bauvorhaben soll immer untersucht werden, ob die Errichtung möglich ist. Vielleicht beim neuen Feuerwehrhaus?, regte Sepp Baumann (Freie Wähler Reitmehring/Wasserburg) an. duc

Kommentare