Strahllechner ist jetzt offiziell „Altbürgermeister“ von Gars

Der neue Bürgermeister Robert Otter (links) überreichte Norbert Strahllechner die „Altbürgermeister“-Urkunde.
+
Der neue Bürgermeister Robert Otter (links) überreichte Norbert Strahllechner die „Altbürgermeister“-Urkunde.

„Du hast die Lebens- und Standortqualität von Gars spürbar verbessert“, sagte Robert Otter, der neue Bürgermeister von Gars zu seinem Vorgänger Norber Strahllechner. Dieser wurde nun mit einer Urkunde offiziell mit der Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ ausgestattet.

Von Bruno Münch

Gars – Schon in seiner konstituierenden Sitzung hatte der neue Gemeinderat Gars entschieden, Norbert Strahllechner die Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ zuzuerkennen. In die Tat umgesetzt wurde der Beschluss kürzlich in der ersten regulären Sitzung: Der neue Erste Bürgermeister Robert Otter überreichte eine Urkunde und würdigte die Leistungen seines Vorgängers. Sechs Jahre habe er als Gemeinderat und danach zwölf Jahre als Bürgermeister große Verdienste für die Gemeinde erworben. Auch als Schulverbandsvorsitzender und Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft habe Norbert Strahllechner als ein Mann klarer Worte gezeigt, dass ihm Bürgernähe kein Fremdwort sei. Mit Beharrlichkeit und Weitblick habe er seine Ziele verfolgt. So seien der Neubau des Kindergartens und der Grundschule, die Verbesserung des Kinderbetreuungs- und Schulangebots sowie der Breitbandausbau der Marktgemeinde eng mit seinem Namen verbunden.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++ „Du hast die Lebens- und Standortqualität von Gars spürbar verbessert“, stellte Otter mit Anerkennung fest. Zum „alten Eisen“ gehöre der Altbürgermeister jetzt gleichwohl nicht, denn er engagiere sich weiterhin sehr aktiv, beispielsweise als Kreisrat für die Gemeinde Gars. Münch

Kommentare