Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stiftung Attl muss „Attler Lauf“im Juli absagen

Wasserburg/Attel – Pandemiebedingt muss auch in diesem Jahr der „Attler Lauftreff“ ausfallen.

Für die Betreuten der Stiftung Attl wird es als Ersatz im Juni ein internes Sportfest geben, das an die aktuellen Hygienevorgaben angepasst sein wird. „Aber dieses Angebot kann natürlich nicht den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl ersetzen, wenn Leistungs- und Hobbysportler gemeinsam ihre Freude am Laufen erleben“, so Vorstand Franz Hartl. Der Attler Lauf ist eine der wichtigsten Inklusionsveranstaltungen, die in der Stiftung Attl stattfinden. Menschen mit und ohne Behinderung nehmen teil. Doch der Vorstand ist optimistisch, dass die Sportveranstaltung 2022 wieder stattfinden kann. „Mit den versprochenen hohen Impfquoten lässt sich hoffentlich bald eine Normalität herstellen, die solche Events möglich machen.“re

Kommentare