Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MÖGLICH DURCH SPENDEN UND EIGENLEISTUNG

Staudener Schützen schultern Schießstandbau selbst

Schützenvereine
+
Bei den Staudener Schützen kann ab sofort wieder trainiert werden.
  • VonLudwig Meindl
    schließen

Corona getrotzt haben die Staudener Hubertus-Schützen: Sie haben die Zwangspausen genutzt und ihren Schützenstand restauriert und ausgebaut. Durch die Eigenleistung kamen sie mit 65.000 Euro aus.

Haag – Nun konnten sie endlich ihre Versammlung mit Wahlen abhalten. Schützenmeister Reinhold Kastl berichtete im neuen Saal der „Stauden Alm“ des Gasthauses Maier das Neueste zum Bau des Schützenstands: „Ab sofort ist er zum Training wieder freigegeben.“

Auch örtliche Firmen spenden für Restaurierung

Den Beginn ihrer Restaurierungsarbeiten hatten die Schützen im Juni 2020 gestartet.

Schützenmeister Reinhold Kastl freut sich, dass ab sofort wieder trainiert werden darf.

Lesen Sie auch: Sonnwendschießen: Liebhaber alter Schützentradition finden sich in Haag zusammen

Jetzt werden die letzten Feinheiten abgestimmt. Summa summarum bilanzierte Reinhold Kastl „einen Haufen schweißtreibende Arbeit“. Viele fleißige Hände hätten mitgeholfen, um Büro, Keller, Aufenthaltsraum und Schützenstand zu erneuern.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Durch eigenen Einsatz hielten sich die Kosten im Rahmen und beliefen sich auf 65.000 Euro.

Kastl dankte den Sponsoren vom Schützenbund über die Gemeinde bis zu örtlichen Firmen. Der Verein habe sich als eine Gemeinschaft beim Schießen wie beim Arbeiten bewährt: „Nur so war das Projekt zu stemmen.“

Im Rechenschaftsbericht legte er die Ausfälle vor von der Faschingsgaudi bis zur Christbaumversteigerung. Derzeit sammle Engelbert Deuschl Material für die Vereinschronik. Ein Vergleichsschießen mit Maitenbeth habe man gewonnen. In den Rundenwettkampf schicke Stauden gute Schützen.

Jugend enttäuscht, weil Meisterschaften abgesagt wurden

Sportleiter Thomas Huber meldete den verspäteten Abschluss der Vereinsmeisterschaften und nannte die Sieger: Mit Luftgewehr gewann in der Schützenklasse Stefan Wandinger, in der Damenklasse Eva Huber, in der Juniorenklasse Anne Friebel, in der Jugendklasse Sophia Leisner, in der Schülerklasse Sebastian Kastl, in Auflage Hubert Brestrich. Vereinsmeister mit der Luftpistole wurde Thomas Huber. Die ausgesetzten Rundenwettkämpfe sind wieder mit vier Mannschaften aufgenommen. „Die Staudener stehen sehr gut da“, so Sportleiter Thomas Huber. Für die kommende Saison werde man über optimale Standbedingungen verfügen und „wieder loslegen“.

Auch interessant: In Haag konnte man noch Baden wie in den 30er Jahren

Jugendsportleiter Stefan Wandinger resümierte die besten Treffer. Eine Enttäuschung habe für die Jugendlichen darin bestanden, dass die oberbayerischen Meisterschaften, für die sie sich qualifiziert hätten, abgesagt wurden.

Schriftführerin Gertrud Kastl bezifferte den aktuellen Mitgliederstand auf 174, davon 21 Nachwuchsschützen. Schützenmeister Reinhold Kastl dankte allen Helfern am Standbau, vor allem Ehrenschützenmeister Josef Eibl.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikelrund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Neuwahlen:

Die Wahlen brachten kaum Veränderungen. Reinhold Kastl bleibt Schützenmeister, Konrad Maier Stellvertreter, Elisabeth Maier erster Kassier, Marina Oskar zweiter, Thomas Huber Sportleiter, Stefan Wandinger Jugendleiter und Gertrud Kastl zweite Schriftführerin. Neu ins Amt kamen Marie Weickert als erste Schriftführerin, Eddy Baumann und Beate Maier als Beisitzer. Beisitzer bleiben Friedrich Deuschl, Hubert Brestrich, Dominik Loiberstetter, Jakob Hohentanner und Engelbert Deuschl. Vom Ehrenamt verabschiedet hat Schützenmeister Reinhold Kastl Helmut Flicker, seit 1976 in der Vorstandschaft, und Evi Flicker, seit 2006 im Ausschuss.

Mehr zum Thema

Kommentare