Stadtpokal heuer bei Wagnerwirt-Schützen

Wasserburg – Das 42. Stadtpokalschießen, verbunden mit einem Preisschießen, wird heuer vom 5.

bis 8. März von den Wagnerwirt Schützen Reitmehring ausgerichtet.

Auch Lichtgewehrschützen unter zwölf Jahren können teilnehmen. Eingeladen zum Preisschießen und Wettkampf um den von der Stadt Wasserburg gestifteten Wanderpokal sind alle Schützen der Vereine aus Wasserburg, Staudham, Edling und Reitmehring.

Die Schützenvereine können mit beliebig vielen Luftgewehr-, Luftpistolen- und Lichtgewehrschützen antreten. In die Mannschaftswertung kommen die jeweils zehn besten Ergebnisse. Es zählen die erreichten Ringe und der gleichzeitig beste Tiefschuss einer Serie von zehn Schuss. Die Wertung erfolgt nach dem Punktesystem. Die Mannschaft mit der niedrigsten Punktzahl gewinnt den Stadtpokal.

Ein Schuss kann von jedem Teilnehmer im Wettbewerb um den Stadtpokalkönig abgegeben werden. Hierbei zählt der beste Tiefschuss. Außerdem können im Rahmen des Stadtpokalschießens bei weiteren Disziplinen auf Ringzahl und Tiefschuss Sach- und Geldpreise gewonnen werden.

Die Anmeldezeiten sind: Donnerstag, 5. März, 18 bis 21 Uhr Wasserburg/Edling; Freitag, 6. März, 18 bis 21 Uhr Reitmehring; Samstag, 7. März, 14 bis 15 Uhr Lichtgewehr für alle Vereine; 15 bis 21 Uhr Staudham; Sonntag, 8. März, 10 bis 17 Uhr allgemein mit Weißwurstfrühschoppen ab 10 Uhr.

Die Vereine werden gebeten, an den für sie vorgesehenen Tagen am Stadtpokalschießen teilzunehmen. Die Preisverteilung ist am Samstag, 14. März, um 19 Uhr im Schützenheim Reitmehring.

Kommentare