Spielplatz: Anlieger wollen in Schnaitsee mitarbeiten

Auf diesem Grundstück in Schnaitsee-Ost soll ein naturnaher Spielplatz entstehen, bei dessen Bau die Anlieger mithelfen wollen.,
+
Auf diesem Grundstück in Schnaitsee-Ost soll ein naturnaher Spielplatz entstehen, bei dessen Bau die Anlieger mithelfen wollen.,

Schnaitsee – Anlieger der Baugebiete im östlichen Bereich der Gemeinde Schnaitsee, vertreten durch Benjamin Wenzl, hatten die Errichtung eines Spielplatzes auf dem gemeindlichen Grundstück im Zentrum des Baugebiets beantragt.

Dieses Grundstück ist bereits als Spielplatz ausgewiesen. Die Gemeinde hatte hierfür die Erschließungs- und Anschlusskosten bezahlt. Hierzu regten Maria Dirnaichner und Rosina Maron (UL) eine naturnahe und möglichst einfache Gestaltung an. Als positiv wurde die angebotene Mitarbeit der Anlieger bewertet. Angelika Sewald-Löffelmann (ÜWG) und Fritz Graßl (offene CSU-Liste) möchten von Anfang an den TÜV mit ins Boot holen.

Hierzu beschloss der Rat, dass der Bauausschuss vor Ort mit Anliegervertretern die Anlage besprechen soll. Erst danach soll entschieden werden. Dazu passend wurde für den Spielplatz an der Schule eine Sandbaustelle geordert. Diese ersetzt den bisherigen maroden Spielturm und koste gut 8500 Euro. Josef Unterforsthuber

Kommentare