+++ Eilmeldung +++

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Weltmeister von 1986 verstorben

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Diego Armando Maradona ist tot. Der Argentinier ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Das …
Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Spatenstich für Senioren-Wohnanlage in Schnaitsee

Angepackt:Herbert Rupitsch (Bauleitung), Bürgermeister Thomas Schmidinger, Professor Lothar Marx (Architekt), die Bauherren Stefan und Theresa Mayer, Florian Kreuz und Melanie Lappöhn (Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG), Anita Meisl (Schnaitseer Seniorenbeauftragte), Florian Maier (Erdbau), Christian Daxeder (Baumeister), Rainer Mertl (Baumeister) und Sepp Huber (Statik/von links) beim Spatenstich. unterforsthuber

Nächster Schritt für Großprojekt: Gestern ist der Spatenstich für das Seniorenwohnen in Schnaitsee erfolgt. Im Sommer 2020 soll das Gebäude stehen.

Schnaitsee – „Regen bringt Segen“ – wenn dieser Spruch seine Wahrheit hat, dann sieht das Projekt „Seniorenwohnen in Schnaitsee“ einer rosigen Zukunft entgegen. Beim Spatenstich für den Neubau und beim kirchlichen Segen durch Pfarrer Georg Schinagl kam das „Weihwasser“ auch vom Himmel, der seine Schleusen geöffnet hatte. „An Gottes Segen ist alles gelegen“ so der Pfarrer, „die Sorge für die Senioren ist eine wichtige Aufgabe in unserer Pfarrei und somit ist diese Wohnanlage auch bedeutend für Schnaitsee“. Im Trockenen, im „Bistrorant Vicino“, nannte Bauherr Stefan Mayer diesen Tag einen sehr schönen. „Hier entsteht eine gute Sache“, bemerkte er, „wir bauen, damit es den Menschen gut geht und jeder, der dabei mithilft, ist ein wichtiger Baustein.“ Er bestätigte, dass er in Schnaitsee mit offenen Armen empfangen worden sei. Auch seine Frau Theresa drückte diese Freude aus: „Wir durften hier in Schnaitsee viele nette Leute kennen und schätzen lernen. Das ist ein perfekter Start für das Projekt.“

Bürgermeister Thomas Schmidinger blickte zurück auf den steten Wunsch einer solchen Wohnanlage für Schnaitsee. „Durch den Kontakt mit Stefan Mayer konnte dieser Wunsch verwirklicht werden. Er wusste sofort, was wir wollten.“ Er hob hervor, dass auch der Grundstückseigentümer vom Konzept überzeugt gewesen sei und so „konnte das Areal erworben und mit dem Vorhaben gestartet werden“.

Schmidinger freute sich über die „Stärkung des Dorfes und die Belebung des Ortskerns“. In einem kurzen Überblick stellte Mayer das Projekt den Gästen vor. Das Seniorenwohnen bietet in zwei Häusern eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für zehn Personen mit zehn Pflegeappartements und insgesamt 23 Wohnungen. „Es ist ein sehr gutes Konzept für ganzheitliches Wohnen“, sagte er. Wie vorgesehen startet im Frühjahr 2019 die Bauphase, die Fertigstellung ist im Sommer 2020 vorgesehen. „Wir schaffen damit für die Bürger die Möglichkeit zum Verbleib in ihrem sozialen Umfeld. Und damit verwirklichen wir unsere Vision: ,Leichter Leben im Alter‘“.

Kommentare