Sparkasse Wasserburg schließt acht Filialen

Wasserburg – Die Sparkasse Wasserburg schließt ab heute bis auf Weiteres acht Filialen.

Das teilte Robert Minigshofer, Abteilungsleiter der Marketingabteilung, mit. Betroffen sind die Filialen in Albaching, Babensham, Eiselfing, Griesstätt, Pfaffing, Reitmehring, Soyen und St. Wolfgang.

Die Kapazitäten fokussiert die Sparkasse auf die anderen Standorte in Amerang, Edling, Gars, Haag, Halfing, Hohenlinden, Isen, Rott, Schnaitsee, Wasserburg (Marienplatz, Burgerfeld und Burgau). Die Sparkasse bittet darum, persönliche Beratungstermine auf ein Mindestmaß zu reduzieren und vorerst das digitale und telefonische Angebot zu nutzen.

Selbstbedienungseinrichtungen bleiben an allen Standorten verfügbar, Briefkästen und Überweisungsboxen werden entleert. Schließfächer können nach Terminabsprache geöffnet werden. pm

Kommentare